Im Gras macht sie sich auch gut und das Etui ist auch schick

Toskana-Mitbringsel oder: Meine erste Designer Sonnenbrille

Ist das bei euch auch so, dass ihr aus euren Urlauben immer ein kleines Andenken mitbringt? Manchmal ein kleines Kettchen, ein Armband oder auch mal ein Paar Ohrringe? Oder Postkarten für eine neue Postkartendeko, meine Vorliebe dafür kennt ihr ja. Auf jeden Fall muss ich mir immer etwas Kleines mitnehmen und manchmal ist es sogar etwas Grösseres. Wie jetzt in der Toskana: Ich habe nämlich meine allererste Designersonnenbrille bekommen.

Raus aus dem Sonnenbrillenladen wurde die Brille sofort getestet
Raus aus dem Sonnenbrillen-Laden wurde die Brille sofort getestet

Die Sonnenbrille ist von Moschino. Es war Liebe auf den ersten Blick. Als ich sie so am Sonnenbrillenständer hängen sah, hat sie mich regelrecht angelächelt und gesagt: „Charli, nimm mich mit!“ Und den Worten einer Sonnenbrille kann man doch nur schwer widersprechen, oder?

Im Gras macht sie sich auch gut und das Etui ist auch schick
Im Gras macht sie sich auch gut und das Moschino Etui ist auch schick

Nun galt es nur noch meine Eltern zu überzeugen, ihrer 13jährigen Tochter eine Moschino-Brille zu kaufen. Aber da sie ja sowieso ein schlechtes Gewissen hatten, weil sie mir keine Prada Handtasche gekauft haben, ging das relativ schnell. Ha, ha!
Nein, Scherz, denn ich muss ihnen jetzt bis Weihnachten täglich eine Rückenmassage verabreichen. Aber die Brille ist es definitiv wert.

Und seit diesem Moment sitzt sie nun jeden Tag auf meiner Nase. In Läden muss Mama mir erst tausendmal sagen, dass ich sie abnehmen soll, bis ich es endlich tue. Selbst beim Regen in Siena, als alle mit Regenschirmen herumrannten, lief ich mit meiner Sonnenbrille rum. Also, wundert euch nicht, dass ihr mich hier demnächst nur noch mit Sonnenbrille auf der Nase zu sehen bekommt. Aber so ist es ja mit neuen Dingen, man möchte sie gar nicht wieder aus der Hand legen.

Regen und Moschino Sonnenbrille passt auch, oder? Nur nicht stolpern!
Regen und Moschino Sonnenbrille passt auch, oder? Nur nicht stolpern!
Auch bei Wind ist sie perfekt…
Auch bei Wind ist sie perfekt…
Zu meinem neuen Füller passt sie auch noch, ich werde sie also im Unterricht tragen müssen… Ha, ha…
Zu meinem neuen Füller passt die Moschino Sonnenbrille auch noch, ich werde sie also im Unterricht tragen müssen… Ha, ha…

Und eine kleine Story dazu gibt es auch noch: In unserem italienischen Stammlokal gab es eine Kellnerin, die nicht übermäßig nett war, aber als ich am Abend mit meiner Moschino-Brille am Tisch saß, war sie plötzlich total nett und freundlich zu mir. Offensichtlich ein Moschino-Fan!

4 Responses to "Toskana-Mitbringsel oder: Meine erste Designer Sonnenbrille"
  1. So,so ,da ist aber mal jemand frischgestylt 😉 Nachdem du hier reichlich von deiner tollen Sonnenbrille geschwärmt hast,habe ich heute auch mal meine tolle (leider nicht Desinger 😀 😉 ) Sonnenbrille hervorgekramt und auch in den Straßen der Stadt wie ein Star rumgelaufen B) 😀

  2. *bin Und das war glaube ich bis jetzt dein lustigster Blogüost,meinen Tag hat er jedenfalls eindeutig verbessert 😉 🙂 Du solltest maldie Brille im Unterricht tragen,und wenn der Lehrer dich bitte sie abzunehmen damit argumentieren wie gut sie zu deinem Füller passt 😉 😀

    • Aber nachdem ich jetzt das Buch „Schau mir in die Augen, Audrey“ gelesen hab, befürchte ich, dass alle denken, ich hätte Angstattacken… xD 🙂 Obwohl, bei Angstattacken bekommt man doch schulfrei, oder?! Ich probier’s mal! 🙂 😉

Schreibe einen Kommentar zu Charlotte Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: