Nein, Charli im Dates!

„Die Schönheit der Worte“ – frischgelesen.de ist im DATEs

Das DATEs ist unser Stadtmagazin, kennt sicher jeder hier bei mir zu Hause. Stadtmagazine gibt es ja in jeder größeren Stadt, da findet man Veranstaltungstermine und Konzertankündigungen. Es gibt Artikel über regionale Ausstellungen, Bücher- und Filmtips und eben manchmal auch Artikel über Menschen der Region. Ja, und in der Oktoberausgabe des DATEs gibt es diesmal einen kleinen Bericht über mich.

„Die Schönheit der Worte“ ist eine sehr schöne Überschrift, wie ich finde. Danke, liebes DATEs!

Auch wenn Name und Alter nicht ganz korrekt sind. Ihr habt mich ein ganzes Jahr jünger gemacht. ;)
Ja, und auch der Text ist sehr schön und für mich ein schöner Ansporn weiter zu machen.

Das DATEs liegt bei uns eigentlich in jedem Lokal oder Einkaufszentrum griffbereit und viele meiner Freunde haben den Artikel schon entdeckt. Das macht mich natürlich stolz. Es ist schön, wenn die eigene Arbeit wertgeschätzt wird. Besser als so manche Schulnote, wie ich finde. Darum kann ich auch wieder nur betonen: Wenn ihr Wünsche oder Träume habt, seien sie auch noch so absurd, bleibt dran und kämpft dafür, egal was andere denken. Irgendwann zahlt es sich aus und der Erfolg stellt sich ein, auch wenn er am Anfang vielleicht nur klein ist. Aber es ist ein Erfolg! Das kann keiner wegnehmen und es macht unheimlich selbstbewußt, denn dann gehört die Welt uns.

Als sich noch jung waren... Also, so vor ca. 100 Jahren. ;)
Das DATEs Stadtmagazin haben schon meine Eltern regelmäßig gelesen.
Nein, Charli im DATEs!
Charli im Glück!

Ja, und es gab für mich noch eine Premiere im aktuellen DATEs Magazin: Auf Seite 34 gibt es meine allererste Buchrezension in einer Zeitung. „Gestochen scharf“ fand ich nämlich das Buch von Uli Wittstock, der Journalist und Autor hat seinen ersten Roman geschrieben, er heißt „Weißes Rauschen oder die sieben Tage von Bardorf“.

Vielleicht darf ich jetzt öfter mal meinen „Senf dazugeben“, wenn es um regionale Literatur geht. Mir hat es jedenfalls Spaß gemacht und ich würde mich freuen!

Und bei mir müssen die Notizbücher natürlich auch noch hübsch anzusehen sein. Ist doch klar!
Auch wenn die meisten Journalisten ohne Computer nicht arbeiten können, ein Stift und ein Notizbuch brauchen sie trotzdem noch, oder?
Ich bin neugierig.
Was habt ihr eigentlich so für Hobbys, meine lieben Leser? Erzählt doch mal!
4 Responses to "„Die Schönheit der Worte“ – frischgelesen.de ist im DATEs"
  1. Wow, ist das toll! Herzlichen Glückwunsch liebe Charlie! ♥♥♥♥♥ Das hast du dir wirklich mehr als verdient! 🙂
    Ich habe sowieso das Gefühl, dass dein Blog noch rießengroß wird, denn du bist einfach mit so einer Leichtigkeit und Professionalität dabei, das es gar nicht anders kommen kann! 🙂

    Weiter so! 🙂
    Ich werde dich weiter lesen und empfehlen 🙂

    XX,

    http://www.ChristinaKey.com

    • Oh, Dankeschön liebe Christina! Das sind ja so schöne Worte. Ich bin auch ganz schön stolz und gespannt, ob am Montag auch ein Lehrer etwas dazu sagt. 😉 Und ich freue mich tierisch, dich als Leserin zu haben. Vor allem, da ich auch gern bei dir lese. 😉

      LG Charli

  2. Whoohoo! Herzlichen Glückwunsch Charlie! Ist ja super! 😀
    ..Wer so wahnsinnig regelmäßig Blogbeiträge veröffentlicht und wem das Schreib-Talent einfach angeboren ist hat so etwas aber auch wirklich verdient!♥
    Mach genauso weiter!

    Camilla

    • Oh, Dankeschön Camilla! Über dein Lob freue mich auch ganz besonders, denn ich lese deine Beiträge auch sehr gern. Ich würde ja sagen, da ist noch ein Schreibtalent am Start. 🙂

      LG von Charli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: