Film über Magdeburg – „stadtwandeln“

So, jetzt habe ich schon eine ganze Weile hier nichts mehr geschrieben – aber in der letzten Zeit war wirklich viel los und ich hatte wenig Zeit.

Als erstes will ich Euch über das Kinder- und Jugendfilmprojekt schreiben, in dem ich als eine Hauptdarstellerin mitgearbeitet habe. Der Film heisst „stadtwandeln“ und zeigt wie zwei Kinder ihre Heimatstadt Magdeburg entdecken. Sie finden ein altes Tagebuch und „wandeln“ dann auf den Spuren der Geschwister Wilhelm und Cecilia durch Magdeburg.
Da mein Papa ein ganz toller Fotograf ist, hat er für uns ein superschönes Filmplakat entworfen und uns auch noch coole Autogrammkarten besorgt. Wie findet ihr das Foto?

Die Idee zum Film hatte der grosse Bruder meines Schulfreundes, als unsere Lehrerin sagte, dass es kein so schönes Material über die Sehenswürdigkeiten unserer Heimatstadt Magdeburg gibt. Denn über diese sollten wir eine Wandzeitung für den Sachkundeunterricht gestalten.
Die Dreharbeiten waren super interessant, aber teilweise auch sehr anstrengend. Es hat fast ein Jahr gedauert, bis wir den Film das erste Mal sehen durften.

Hier ist der Trailer dazu bei youtube:

Am 16.4.2012 war dann die Premiere bei uns in der Schule. Sogar unser Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und unser Stadtrat Herr Schwenke sind extra dafür zu uns gekommen.
Wir waren natürlich alle sehr aufgeregt, aber auch sehr stolz.
Ich glaube der Film hat allen sehr gut gefallen. Am Ende hat unsere Direktorin die Filmcrew mit einer „Oscar-Filmfigur“ ausgezeichnet – und wir Kinder haben auch noch Kinogutscheine und Kindersekt bekommen. Nach dem Film gab es leckere Schnittchen und Muffins. Hier sind noch ein paar Fotos von der Premiere:

Roter Teppich vor „stadtwandeln“
Dr Trümper (unser Oberbürgermeister), Herr Schwenke und wir
Die Filmcrew von „stadtwandeln“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: