Irre, oder? Ich bin immer wieder begeistert!

Charli und die Streetart – Eine never ending Story

Dass ich ein grosser Fan von Streetart bin, ist wohl kein Geheimnis für euch. Und da auch Mode auf meinem Blog eine Rolle spielt, habe ich den heutigen Post beiden Themen gewidmet.

In meiner Heimatstadt gibt es einige grosse leerstehende Industrieanlagen und in einer davon gibt es seit einigen Jahren die Aerosol Arena. Das ist eine coole Sache, denn dort können Graffiti- und Streetartkünstler sich verwirklichen. Aber auch für alle anderen gibt es dort Sprayerkurse oder Veranstaltungen.
Ein- oder zweimal im Jahr treffen sich hier auch internationale Künstler und erschaffen neue Kunstwerke. Man kann ihnen dann bei ihrer Arbeit zusehen, was natürlich super spannend ist.

Irre, oder? Ich bin immer wieder begeistert!
Irre, oder? Ich bin immer wieder begeistert!

Wir schauen uns dort gern alle paar Wochen um, denn die Wände verändern sich ständig. Man weiß nie, was einen erwartet, ob eventuell das Lieblingsmotiv schon längst verschwunden ist oder es wieder Neues zu entdecken gibt.
Und das ist es auch, was ich an Streetart so toll finde, sie ist so lebendig und verändert sich. Hier spielt sich zwar alles auf einem Gelände ab, was extra dafür zur Verfügung gestellt wird und nicht wie z.B. in London einfach auf der Strasse, aber trotzdem gibt es auch diese Vergänglichkeit. Nichts bleibt hier ewig an der Wand, eine wechselnde Ausstellung sozusagen.

Findet die Charli!
Findet die Charli!
Blauer Himmel und bunte Wände - Was will man mehr?
Blauer Himmel und bunte Wände – Was will man mehr?

 

Der Adler passt hier auf, dass wir uns anständig benehmen…
Der Adler passt hier auf, dass wir uns anständig benehmen…
…und der Affe auch.
…und der Affe auch.

Mir persönlich gefallen die Streetartsachen besser, bei reinem Graffiti fehlt mir manchmal die Botschaft, oder der Witz. Überhaupt mag ich Kunst lieber, die mich zum Nachdenken anregt oder die einfach gute Laune macht. Naja, und manchmal begeistern mich dann einfach nur die Farben oder auch die Grösse.

Hier passt sogar die Tonne im Vordergrund farblich dazu, vielleicht war noch ein Rest Farbe in der Spraydose…
Hier passt sogar die Tonne im Vordergrund farblich dazu, vielleicht war noch ein Rest Farbe in der Spraydose…

Als wir diesmal dort waren, habe ich das erste Mal auch weibliche Sprayerinnen gesehen und ich hatte schon ernsthaft befürchtet, dass es keine gibt. Nun bin ich aber beruhigt.
Und da wir schonmal beim Thema Mädchen sind, kann ich euch auch noch gleich mein Outfit präsentieren. Wir haben nämlich beim Fotografieren festgestellt, dass mein Rock perfekt zu den meisten Wänden passte.

Sieht aus, als hätten sie meinen Rock gleich mit besprüht oder?
Sieht aus, als hätten sie meinen Rock gleich mit besprüht oder?
Wie gefällt euch eigentlich die Ghettotonne?
Wie gefällt euch eigentlich die Ghettotonne?
Nein, natürlich habe ich mich nicht wirklich reingesetzt.
Nein, natürlich habe ich mich nicht wirklich reingesetzt.

In der Streetart gibt es ja wahnsinnig viele verschiedene Formen, manchmal sind es eben Bilder wie hier und dann gibt es aber auch Künstler die ihre kleinen Figuren in den Städten platzieren. Im Prestel Verlag sind in diesem Jahr bereits zwei Bücher erschienen, die sich mit Streetart oder Graffiti beschäftigen und ein XXL-Band wird ab September zu kaufen sein. Den werde ich mir auf jeden Fall anschauen, vielleicht finde ich ja neue Inspirationen für einen weiteren Streetart-Städtetrip.

Das Streetart Universum
Das Streetart Universum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: