Oder Schokoladensauce, oder Caramel...

Bananenbrot als French Toast

Am Wochenende habe ich meine Familie mit einem Bananenbrot überrascht und da noch ein kleines Stück übrig geblieben ist, habe ich mich gefragt, ob man das Bananenbrot als French Toast zubereiten kann. Ja, man kann und hier ist mein Ergebnis:

Tada, ein Bananenbrot als French Toast!

Mein Bananenbrot als French Toast.
Sieht doch gut aus, oder?

Ich habe das Bild mal extra groß gemacht, damit ihr spätestens jetzt genauso viel Hunger auf eine Bananenbrot als French Toast habt, wie ich hier beim Schreiben. 😉

Da ich jetzt auch kein Bananenbrot mehr rumliegen habe, werde ich mich mit der Erinnerung an mein leckeres Montagmorgen Frühstück zufrieden geben müssen. Und damit ich nicht vergesse, wie mein Bananenbrot-French-Toast entstanden ist, notiere ich mir hier das Rezept. Eigentlich ist es nicht wirklich nötig, denn es ist kinderleicht, aber so habt auch ihr etwas davon.

Rezept für Bananenbrot-French-Toast

Ihr braucht

    • ein Ei
    • etwas Milch (wir haben Kokosmilch genommen)
    • Ahornsirup
    • Bananenbrot (na klar, das ist ja die Hauptsache hier in diesem Rezept)
    • Zimt
    • Vanille
    • Kokosöl
    • Mango (oder andere Früchte für die Deko und als Beilage)
Obst gehört natürlich zu jedem French Toast dazu. Für mich jedenfalls.
Bananenbrot als French Toast: Ein super schnelles und ultra leckeres Frühstück.

Jetzt verrührt ihr einfach die Milch mit dem Ei und dem Ahornsirup. Wenn ihr wollt kommen jetzt noch Zimt und Vanille dazu. Dann legt ihr die Bananenbrot-Scheiben dazu und lasst sie die süße Milch aufsaugen. Ich habe noch ein paar kleine Löcher hineingemacht, so kann das Bananenbrot die Flüssigkeit gut aufnehmen.

Wir wußten ja nicht ob ein Bananenbrot als French Toast funktioniert. Oder ob wir einfach nur unser Bananenbrot versauen.
Süße Vorfreude… Nein, es ist kein Hackbraten 😉

Jetzt gebt ihr etwas Kokosöl in die Pfanne und dann wird das French Toast goldbraun gebacken. Ihr könnt auch noch ein paar Apfelspalten dazu geben, oder eine Handvoll geröstete Nüsse darüber streuen. Es gibt glaube ich noch ganz viele „Stylingmöglichkeiten“ für euer French Toast. 😉

Oder Schokoladensauce, oder Caramel...
Beim nächsten Mal gibt es noch Vanillesauce dazu.

Vielleicht überrascht ihr eure Familie oder Freunde auch mal mit einem Bananenbrot am Samstag. Und am Sonntagmorgen verkleidet sich dann das Bananenbrot als French Toast. Viel Spaß und guten Appetit! Ich schaue jetzt mal, was ich essen könnte…

 

10 Responses to "Bananenbrot als French Toast"
    • Ich liebe French Toast auch und werde jetzt weiter experimentieren. Mal sehen, was sich noch alles so zu French Toast „verbraten“ lässt. 😉
      Wünsche dir noch einen schönen Tag, liebe Rena! 🙂

  1. Oh, danke für diese Rezeptidee! Obwohl es eigentlich total leicht anmutet, wäre ich selbst wahrscheinlich gar nicht darauf gekommen – aber das wird am Wochenende mal ausprobiert! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: