Cheesecakes, Pies & Tartes von Cynthia Barcomi

Erwähnt habe ich dieses „leckere“ Buch Cheesecakes, Pies & Tartes von Cynthia Barcomi bereits mehrfach und heute kommt endlich die Rezension.

Cynthia Barcomi kennen vielleicht einige von euch, denn sie ist eine echte amerikanische Baking Queen und ihr New York Cheesecake ist legendär. Aber ihr müsst nicht extra in die USA fliegen, um diesen zu probieren, denn das bisher geheime Rezepte verrät sie nun in ihrem neuen Buch.

Cheesecakes, Pies & Tartes von Cynthia Barcomi 

„Cheesecakes, Pies & Tartes“ ist schon das sechste Buch, dass Frau Barcomi inzwischen geschrieben hat. Ursprünglich hat Cynthia Barcomi an der Columbia Universität in New York Philosophie und Theaterwissenschaften studiert und Tänzerin war sie auch noch. Aber irgendwann ist sie dann nach Berlin gekommen und hat dort erst ein Café und dann ein Deli eröffnet. Und darüber sollten wir alle sehr glücklich sein, denn womöglich würde sonst in Deutschland gar keiner wissen, wie man richtigen Cheesecake backt. Mit Frischkäse nämlich, und Graham-Cracker-Boden, denn dann schmeckt er für Cynthia Barcomi wie ein kleines Stückchen Heimat.

Nicht reinschauen, wenn ihr hungrig sein solltet: Cheesecakes, Pies & Tartes von Cynthia Barcomi
Cynthia Barcomi kennt viele Cheescake-Varianten, hier seht ihr ihre „Chocolate Swirl Cheesecakes Bars“.

Und da der Cheesecake für Cynthia Barcomi sehr stark mit New York verbunden ist, entführt sie uns mit ihren Fotos einfach in die amerikanische Metropole. Die Rezepte bieten für jeden Geschmack etwas, es gibt schokoladige, fruchtige, oder auch sehr ausgefallene Variationen, zum Beispiel mit Süsskartoffeln oder Kürbis und Kartoffelchips im Boden.

Klingt spannend, oder?

Ja, und als waschechte Amerikanerin darf natürlich ein Cheesecake mit Oreo-Keksen auch nicht fehlen. Der steht bei mir auf jeden Fall demnächst auf dem Backplan.

Die Rezepte sind leicht verständlich und übersichtlich beschreiben.
„Oreo-Cheesecake“ von Cynthia Barcomi, darauf freue ich mich schon ganz besonders.
Klein, aber fein. Ich kann euch aber versichern, die Stücken haben es in sich.
Bei uns gab es bereits Cynthia Barcomis „Yoghurt Cheesecakes mit Granola Crust“ und er war göttlich. Und kompliziert war er auch nicht, schon der Teig schmeckte absolut himmlisch.

Ob Backanfänger oder Profis, hier werden alle belohnt: Mit Cheesecakes & Co. natürlich.

Cynthia Barcomi gibt am Anfang des Buches viele wertvolle Tipps, damit Cheesecakes, Pies und auch die Tartes perfekt werden. Sie hat auch glutenfreie Rezepte entwickelt, die ebenfalls köstlich aussehen.

Von mir bekommt ihr aber noch einen besonders wertvollen Tipp: Schaut euch „Cheesecakes, Pies & Tartes“ von Cynthia Barcomi niemals hungrig an und sorgt immer dafür, dass ihr die Zutaten zu Hause habt, denn sonst kann ich für nichts garantieren. Wenn man die Fotos ansieht, muss man sofort losbacken, da gibt es kein zurück.

Nicht nur die Cheesecakes sehen toll aus, sondern auch die verschiedenen Tartes möchte man schnell nachbacken.
Nicht nur die Cheesecakes sehen toll aus, sondern auch die verschiedenen Tartes möchte man schnell nachbacken.

Die Beschreibung der Zubereitung wirkt auf mich sehr übersichtlich und leicht verständlich. Ich denke, dass auch Backanfänger mit dem im Mosaik Verlag erschienen Buch ihre ersten Erfolge feiern könnten. Cynthia Barcomi regt auch an, die Rezepte zu variieren und eigene Kreationen zu erschaffen. Dies finde ich persönlich immer sehr sympathisch, denn manchmal hat man einfach nicht alle Zutaten da, oder mag eventuell eine der Zutaten nicht.

Nicht nur Rezepte

Die kleinen Geschichten zu den Rezepten haben sogar meine Mami angeregt, mir einen „Gravel Pie“ zu backen, denn Cynthia Barcomi beschreibt diesen als typischen „After-School-Klassiker“. Naja, und so bekam ich ihn, als ich von der Schule nach Hause kam. Daran könnte ich mich gewöhnen. Das wäre eine amerikanische Sitte, die ich gern in Deutschland einführen möchte. Was sagt ihr dazu? Vielleicht können wir Frau Barcomi als Fürsprecher gewinnen, sie hat ja schliesslich auch schon den New York Cheesecake erfolgreich nach Berlin gebracht.

Der Gravel Pie ist ein "After School Klassiker". Da machen die Hausaufgaben gleich viel mehr Spass!
Der Gravel Pie ist ein „After School Klassiker“. Da machen die Hausaufgaben gleich viel mehr Spass!
Also, Danke Frau Barcomi, für die vielen tollen Rezepte. Ich würde die alle gern nach der Schule auf meinem Schreibtisch vorfinden, ha, ha...
Also, Danke Frau Barcomi, für die vielen tollen Rezepte. Ich würde die alle gern nach der Schule auf meinem Schreibtisch vorfinden, ha, ha…

Am Ende von „Cheesecakes, Pies & Tartes“ findet ihr noch herzhafte Varianten, die sich bestimmt sehr gut auf der nächsten Familienparty machen. Auch hier sind einige interessante Rezepte zu finden, die einfach zubereitet sind, aber ordentlich was hermachen.

Für die Herzhaften unter euch hat Cynthia Barcomi auch etwas parat.
Für die Herzhaften unter euch hat Cynthia Barcomi auch etwas parat.

Ich muss es jetzt nicht extra betonen, ihr habt es bereits bemerkt: Ich liebe dieses Buch von Cynthia Barcomi. Und ich möchte jetzt eigentlich aufhören zu schreiben, um gleich in der Küche einen Mango Cheesecake zu backen. Oder vielleicht doch lieber einen „S’mores Cheesecake“? Oder eine „Almonds Frangipane Tart“, oder… Okay ich hör schon auf!

Freiheits-Charli mit Cheesecake! Leider schon alle... :(
Freiheits-Charli mit Cheesecake! Leider schon alle… 🙁

Und wer sich auch in den Cheesecake-Himmel begeben möchte, sollte sich das Buch von Cynthia Barcomi unbedingt zulegen. Am Schnellsten geht es gleich hier bei Amazon:

2 Responses to "Cheesecakes, Pies & Tartes von Cynthia Barcomi"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: