Mein einhundertster Blogpost - Wahnsinn!

Mein einhundertster Blogpost auf frischgelesen.de

Mein einhundertste Blogpost: das muß gefeiert werden!
Mein einhundertste Blogpost: das muß gefeiert werden!

Dies ist heute ein ganz besonderer Post für mich, naja die Posts sind natürlich immer etwas ganz besonderes. Aber heute schreibe ich meinen 100. Blogpost und da bin ich schon ein bisschen stolz drauf. Na gut, wäre ich noch viel fleissiger gewesen, hätte ich vielleicht schon früher den 100. Blogpost schreiben können, aber egal, in letzter Zeit konntet ihr bei mir ja oft etwas Neues lesen. Und so soll es auch bleiben.

Zu einer Blogparty gehört natürlich auch ein schicker Kuchen. Schade, dass wir ihn hier nicht zusammen essen können. Aber wir können es uns einfach vorstellen. Und damit ihr euch hier als Gäste auch richtig gut fühlt, werde ich euch erstmal sagen, wie sehr ich mich über jeden Einzelnen von euch freue. Ohne diesen Blog hätte ich die meisten von euch ja gar nicht kennengelernt, dafür hat sich die Arbeit hier auf jeden Fall gelohnt. Und auch über eure Fragen und Vorschläge habe ich mich sehr gefreut und darum fange ich gleich mal an. Zu jeder guten Feier gehören ja auch gute Gespräche.

„Wie lange gibt es den Blog schon?“

Meinen ersten Artikel findet ihr hier. Damals waren die Posts natürlich noch kürzer und einfacher, ist ja schliesslich fünf Jahre her und ich war noch sooooo klein.

„Warum hast du angefangen zu bloggen?“

Ich habe schon früher viel gelesen und fand es toll anderen von guten oder auch mal von nicht so gelungenen Büchern zu erzählen. Mein Papi hatte dann die Idee einen Blog zu starten und hat natürlich geholfen.

„Wer hilft dir bei den Fotos und beim Schreiben?“

Natürlich helfen mir meine Eltern. Mein Papi ist Fotograf und Werbemensch, da hat er natürlich auch etwas Ahnung. Meine Mama hilft mir manchmal beim Text, naja und beim Basteln oder so.

„Woher nimmst du die Ideen?“

Na, das sind alles irgendwie Dinge die mich interessieren oder die mir durch den Kopf gehen. Als 13jährige hat man doch tausend Ideen gleichzeitig und manchmal weiss ich gar nicht was ich eigentlich zuerst schreiben soll, oder ob dies überhaupt jemanden interessiert.

Zwischendurch mal ein Stück Kuchen...
Zwischendurch mal ein Stück Kuchen…
Sieht lecker aus, oder?
Sieht lecker aus, oder?

„Was sagen deine Freunde über deinen Blog?“

Die finden es toll und schauen natürlich ab und zu vorbei, aber irgendwie kommentieren die nie. Ich muss nochmal mit ihnen reden, das muss besser werden.

„Hat schon mal ein Lehrer deinen Blog gelesen?“

Nur meine Grundschullehrerin, ansonsten weiss ich es nicht. Aber das wäre natürlich auch „gefährlich“, wenn ich mal über die Schule meckere.

„Wie bist du eigentlich in der Schule?“

Ich glaube, ich bin ganz gut. Bis jetzt jedenfalls. Hoffentlich bleibt es so, sonst habe ich irgendwann keine Zeit mehr fürs bloggen.

„Machst du auch mal Outfitposts?“

Ja, die stehen fest auf meinem Plan.

„Was war der tollste Moment beim Bloggen?“

Die ersten Kommentare waren das Tollste und auch eMails von Autoren, die mich nach meiner Meinung gefragt haben. Da wusste ich dann genau, dass es wirklich Menschen lesen, was ich schreibe. Ein tolles Gefühl.

„Gab es auch schon einmal böse Kommentare?“

Nö.

„Was machst du wenn du traurig bist?“

Dann kuschele ich mit meinen zwei Katzen. Klavierspielen hilft auch.

So, ich hoffe, dass ich alle Fragen beantwortet habe und ihr mich nun noch besser kennt. Ihr habt ja auch ein paar Vorschläge gemacht, was euch noch so interessieren würde und was ihr euch auf meinem Blog wünscht. Einiges davon, wie z.B Outfitposts und auch mal ein Gewinnspiel standen sowieso schon auf meinem Plan. Und auch Videoposts würde ich gern mal probieren. Ich möchte auch mein englisch verbessern und vielleicht manchmal kurze Zusammenfassungen in englisch unter meine Blogposts schreiben.

Vielleicht gibt es auch mal ein paar schöne Grafiken zum Downloaden für Grusskarten oder so. Mädchenkram eben, aber vielleicht auch mal ein paar coole Sprüche mit Grafik. Dazu werde ich natürlich wieder die Hilfe meines Papis brauchen, der kann sowas richtig gut und für ´ne Rückenmassage hilft er mir bestimmt.

Und von euch wünsche ich mir natürlich: fleissiges Kommentare schreiben.

9 Responses to "Mein einhundertster Blogpost auf frischgelesen.de"
  1. Super
    Herzlichen Glückwunsch
    Juhu hehe das muss gefriert werden
    Ich Feier jetzt wirtuell mit
    Ich kennt den blog zwar auch erst seit diesem Jahr aber ich habe schon alle post‘ gelesen und freue mich riesig über neues
    Herzlichen Glückwunsch
    Wenn es so weiter geht haben wir bald wieder einen Grund zu feiern
    Ich bin immer noch total erstaunt überdeien
    Blog ich fidne ihn sehr toll
    Weiter so
    Herrlichen glückwunsvhj
    LG Anna maria

  2. Gratuliere!! 😀 Die Torte sieht übrigens echt super aus :O Schön dich kennengelernt zu haben 😀 Es war mir eine eine Freude 😉 haha Kommentieren werden wir natürlich auch weiterhin! 😉 Ich freue mich schon auf die coolen Sprüche (und das Gewinnspiel 😉 ). Aber mach einfach weiter so, der Blog ist sehr cool:D 😀

    • Danke! 🙂 Morgen kommt hier auch das Rezept der Torte! (Naja, ist eigentlich nur eine dekorierte Fertigtorte… 😀 Aber lecker ist sie trotzdem! ;))
      Jetzt hatte ich aber Angst, dass das hier ein Abschied für alle Ewigkeit wird. 😉 Aber du hast mich ja beruhigt! 🙂 Jetzt kann ich sorglos einschlafen! 🙂 😀

    • Das hast du offensichtlich nicht richtig gelesen. Mich haben bereits Autoren angeschrieben, die meine Meinung wissen wollten zu ihren Buchprojekten, weil ich zur Zielgruppe gehöre. Darüber habe ich mich sehr gefreut, genauso wie über deinen Kommentar!
      Ich hoffe, dir gefällt es hier und du schaust öfter mal vorbei! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: