Frisch gebacken: Cupcakes á la Charli

Frisch gebacken: Cupcakes á la Charli!

So, und nun wie versprochen, gibt es heute das Rezept und die Bilder von meinen Oster-Cupcakes, die ihr natürlich zu jeder Jahreszeit machen und essen könnt. Vielleicht solltet ihr dann die Deko etwas verändern, sonst denken alle ihr habt die Cupcakes von Ostern aufgehoben.

Frisch gebacken: Cupcakes á la Charli
Frisch gebacken: Cupcakes á la Charli

Für den Teig (bei uns ergab das 10 Stück) braucht ihr:

  • 250g Butter (Zimmertemperatur, lässt sich besser kneten)
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 150g Zucker (wir haben 50g durch Kokosblütenzucker ersetzt, gibt einen leichten Karamellgeschmack)
  • 4 Eier
  • 250g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Jetzt gebt ihr die Butter mit dem Zucker und auch den Vanillezucker in eine Schüssel und rührt es cremig. Durch die Butter ist es mit einem Handrührer gar nicht so leicht, darum habe ich dies meiner Mami überlassen. Aber vielleicht habt ihr ja so ein cooles Rührgerät, was das alles alleine macht.
Wenn es dann schön cremig ist, werden die Eier einzeln dazu gegeben. Meine Mama macht die Eier erst einzeln in ein Glas, falls doch mal Schale mit hineinfällt, kann diese besser entfernt werden. Und wenn ein Ei schlecht sein sollte, ist nicht der ganze Teig versaut. So hat es meine Oma schon gemacht und nun mache auch ich es so…
In einer anderen Schüssel könnt ihr dann schonmal das Mehl und das Backpulver gut vermischen. Das kommt jetzt auch alles langsam zu eurer Butter-Ei-Mischung und wird gut verrührt. Es muss ein schöner glatter Teig werden.
Kostet mal! Ich finde der Teig ist schon köstlich. Dürft ihr auch immer die Schüssel auskratzen?

Cupcake-Teig... mmh, lecker!
Cupcake-Teig… mmh, lecker!

Jetzt füllt ihr den Teig in kleine Muffinförmchen. Macht sie nicht zu voll, denn der Teig geht beim Backen noch hoch. Und nun rein in den Ofen. Ach so, der sollte schon auf 180 Grad vorgeheizt sein.

Hier seht ihr den Kokosblüten-Zucker, den gibt's im Bio-Laden
Hier seht ihr den Kokosblüten-Zucker, den gibt’s im Bio-Laden

Zeit fürs Topping oder Frosting oder wie auch immer wir die leckere Creme oben drauf nennen wollen.
Dazu braucht ihr:

  • 150g Butter (auch wieder zimmerwarm, ihr wisst warum)
  • 200g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 250g Puderzucker

Die Butter wird 1min lang geschlagen. Warum? Na, weil sie dolle böse war…, nein natürlich damit sie schön cremig wird. Dann kommt der Frischkäse dazu und alles wird wieder mit dem Mixer verrührt. Jetzt fehlt nur noch der Puderzucker und dann verrührt ihr alles zu einer schönen glatten Masse. Es darf kein Butterklumpen mehr drin sein. Ihr müsst auch hier unbedingt kosten. Es schmeckt himmlisch.

Die Creme macht ihr jetzt in einen Spritzbeutel und ab damit in den Kühlschrank für ca. 30min. Wir hatten natürlich wieder keinen richtigen Spritzbeutel, aber eine kleine Plastiktüte geht auch. Bevor ihr damit verziert, müsst ihr unten einfach ein Loch reinschneiden und fertig ist der selbstgebaute Spritzbeutel.

Wir haben das Topping noch eingefärbt, muss aber nicht sein. Wir nehmen da immer so Lebensmittelfarbe in Puderform, die ist toll.

Frühlings-Frosting in Pastell
Frühlings-Frosting in Pastell

Inzwischen dürft ihr die Teilchen im Ofen nicht vergessen. Bei uns waren sie nach ca. 30min fertig. Macht einfach die Stäbchenprobe: Holzstäbchen rein und wenn kein Teig mehr daran hängenbleibt sind sie gut. Wenn sie schwarz sind und der Ofen qualmt, war es wahrscheinlich zu lange. Ach, ihr werdet es merken…

Die Cupkakes, naja noch sind es ja erst Muffins müssen jetzt noch abkühlen. Aber ich muss zugeben, wir haben auch gleich einen warmen Muffin verputzt. Man muss ja kosten, oder?

Wenn die Teilchen dann kalt sind schneidet ihr sie einfach oben gerade ab, damit das Frosting besser hält. Das gute daran ist, dass es auch hier wieder ein paar Krümel zum probieren gibt. Ihr könnt aber auch den abgeschnittenen Teig aufheben und ihn mit Frischkäse vermengen, um leckere Cakepops zu zaubern.

Weg mit der Kruste, die schmeckt auch ohne Frosting!
Weg mit der Kruste, die schmeckt auch ohne Frosting!

Jetzt verteilt ihr einfach nach Lust und Laune euer Frosting auf den Cupcakes und verziert sie nach eurem Geschmack. Vielleicht macht ihr ein paar Schokostreusel darauf, oder krümelt Oreo-Kekse darüber. Oder ihr steckt eine schöne kleine Schokofigur hinein. Oder, oder, oder… Lasst euch einfach etwas einfallen, was euch oder euren Gästen schmeckt.

Ich geh jetzt raus, bei uns scheint heute die Sonne und da ist der Computer nicht der richtige Platz, ausser natürlich um mein Blog zu lesen.

Meine fertigen Oster-Cupcakes
Meine fertigen Oster-Cupcakes
2 Responses to "Frisch gebacken: Cupcakes á la Charli!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: