Nur bei Kerzenschein würde ich "Die Schatten von London" garantiert nicht lesen!

Gruseln bei Sonnenschein – Maureen Johnson „Die Schatten von London“

Das Cover war es sicher nicht, was mich bei diesem Buch angesprochen hat, aber der Titel natürlich. „Die Schatten von London“ klingt schon so, als ob es mir gefallen könnte. Meine Lieblingsstadt im Buchtitel und dann noch der vielversprechende Klappentext. Das musste ich lesen und ich habe es nicht bereut. Allerdings würde ich aus heutiger Sicht sagen, wird im Klappentext fast zuviel verraten, also wer sich total ins Ungewisse begeben will, sollte diesen gar nicht lesen.

Nur bei Kerzenschein würde ich "Die Schatten von London" garantiert nicht lesen!
Nur bei Kerzenschein würde ich „Die Schatten von London“ garantiert nicht lesen!

Ich habe dieses Buch von Maureen Johnson verschlungen und da es draussen jetzt länger hell ist, konnte ich auch noch abends lesen, ohne mich zu Tode zu gruseln. Denn gruselig ist es und auf keinen Fall etwas für Angsthasen.

Die sechzehnjährige Rory kommt aus dem US-Bundesstaat Louisiana nach London in ein altehrwürdiges Internat namens Wexford. Und mit dem Tag ihrer Ankunft beginnt eine unglaubliche Mordserie im Stile von „Jack the Ripper“. Obwohl ganz London mit Überwachungskameras ausgestattet ist, kann der Täter nicht gefunden werden. Und die Morde nähern sich immer mehr dem Internat. Was hat Rory mit alldem zu tun, oder ihre Zimmergenossinnen? Wird nicht verraten!

Lest selbst, aber nur wenn ihr starke Nerven habt.

Im Winter hätte ich das Buch wahrscheinlich ab und zu beiseite gelegt, aber bei Sonnenschein grusele ich mich nicht so schnell. Und ausserdem spielt „Die Schatten von London“ genau in dem Teil von London, den wir bei unserem letzten Städtetrip besucht haben. Ihr erinnert euch sicher, wir standen genau an der Stelle des zweiten „Jack the Ripper“ Mordes und sind sicher noch an einigen Orten aus dem Buch vorbei gekommen.

Maureen Johnson, die Autorin von „Die Schatten von London“ ist offensichtlich auch ein ganz grosser London-Fan und ihr Schreibstil hat mich umgehauen. Ich empfehle dieses Buch gruselfesten Lesern ab 13 Jahren und für uns Mädchen kommt natürlich auch eine klitzkleine Lovestory darin vor.

„Die Schatten von London“ gehört auf jeden Fall zu meinen bisherigen Highlights und ich bin bereits beim zweiten Teil „Die Schatten von London – In Memoriam“.

PS: Wenn ihr jetzt das Buch gleich kaufen möchtet oder weitere Meinungen nachlesen wollt, findet ihr Die Schatten von London: Band 1 hier bei amazon.de.


2 Responses to "Gruseln bei Sonnenschein – Maureen Johnson „Die Schatten von London“"
  1. Interessant,so schlecht ist das Cover doch gar nicht 😉 🙂 ,ich war sowieso gerade auf der Suche nach einer spannenden Lektüre 😉 😀 Danke Darling 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: