Möglichst mit Anleitung, aber der Name reicht erstmal auch.

Geheimnisvolle Marzipantörtchen aus Grasse

Heute brauche ich mal eure Hilfe. Das hier ist nämlich eine Suchanzeige. Nein, ich suche keine Person, oder so. Ganz falsch, ich suche Marzipantörtchen.

Das muss ich jetzt sicher erklären.

Wir haben während unseres Roadtrips durch Südfrankreich eine Köstlichkeit entdeckt und wissen nicht, wie sie heißt. Deshalb werden sie von mir nur Marzipantörtchen genannt und jeder zu Hause weiß Bescheid und antwortet mit einem: „Hmm, ja, die waren sooooo lecker.“ Stellt euch dazu noch einen leicht verklärten Blick vor… 😉

Und die Teilchen sahen auch noch toll aus. Am Anfang dachten wir, dass es parfümierte Seifen waren. Wir waren schließlich in der Parfümstadt Grasse. Da hat ja irgendwie alles mit Parfüm zu tun. Aber, nein, diese kleinen Köstlichkeiten waren aus einer Art Marzipan, aber noch viel viel feiner.

Schaut sie euch an, diese unglaublich kunstvollen Marzipantörtchen

Nein, viel besser! Es sind Marzipantörtchen ohne Namen.
Was ist denn das? Seife? Da gehen wir rein…
Es waren alles unterschiedliche Geschmacksrichtungen.
Ich finde, sie sehen aus wie Kunstwerke, oder?

Der Ladenbesitzer war ultra nett und hat sich sehr viel Zeit genommen, uns die ganzen Geschmacksrichtungen zu erklären. Wir waren so fasziniert, dass wir einfach vergessen haben, zu fragen wie seine Köstlichkeiten eigentlich heißen. So ist das manchmal, vor lauter Rumgewundere bleibt das Wichtigste auf der Strecke.

Auf jeden Fall sind wohl eine Menge Nüsse und Mandeln in den Marzipantörtchen. Trotzdem haben sie alle sehr unterschiedlich geschmeckt.

Ich bin ja schon froh, dass wir es noch geschafft, diese Kunstwerke zu fotografieren. Sonst hätte ich wohl überhaupt keine Chance herauszufinden, wie meine Marzipantörtchen wirklich heißen. 😉 Aber vielleicht werde ich es auch nie herausfinden und sie werden auf ewig die geheimnisvollen Marzipantörtchen aus Grasse bleiben.

Möglichst mit Anleitung, aber der Name reicht erstmal auch.
Also, wer kann mir helfen? Ich suche diese Marzipantörtchen.
Obwohl wir langsam gegessen haben. Ehrlich! ;)
Eine schöne Deko, die allerdings nicht lange gehalten hat.

So, jetzt bin ich echt gespannt, ob mir hier jemand verraten kann, wie diese geheimnisvolle Gebäcke nun wirklich heißen. Ich würde sie so gern mal selbst machen. Stellt euch vor, wenn ich solche Kunstwerke in meiner Brotbox für die Schule habe, oder zum Adventskaffee anbiete…

Also, immer her mit den Hinweisen. 😉

4 Responses to "Geheimnisvolle Marzipantörtchen aus Grasse"
  1. Weißt du den Namen des Geschäftes noch? Oder schreib eine E-Mail an das Tourismusbüro in Grasse, und frage dort nach! Solche Stellen können einem da oft erstaunlich gut weiterhelfen 🙂

    • Nein, wir haben schon auf den Fotos geguckt, aber es war nichts zu erkennen. Der Ladenbesitzer wirkte ein bisschen arabisch und dort gibt es ja auch so sehr viele Süßspeisen. Vielleicht hat er sich diese Törtchen auch selbst ausgedacht, so in Anlehnung an seine Herkunft und der Stadt Grasse. Auf jeden Fall waren sie super schön und lecker. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: