So einen Anblick hätte ich gern jeden Morgen.

Was mir hilft, wenn ich krank bin

Kennen wir ja irgendwie alle: Diese Zeit, wenn der Hals wehtut, die Nase läuft und wir uns eigentlich nur ins Bett verkriechen wollen bis wir wieder gesund sind. Im Moment geht es mir leider so und ich versuche ein paar Tricks um mich besser zu fühlen.

Natürlich werde ich hier mit allen möglichen Tees versorgt und darf bis zum Umfallen Serien gucken, aber ich habe festgestellt, dass es noch ein paar andere Dinge gibt, die mir gut tun.

Beim Lesen bekomme ich momentan leider schnell Kopfschmerzen und darum habe ich es mal mit dem Anschauen von Fotos probiert. Wenn man nicht spazieren gehen kann und trotzdem ein bisschen nach draussen will, können ein paar schöne Fotos für gute Laune sorgen. Und was kann da besser sein, als ein paar schöne Urlaubsfotos?
Also, habe ich mir unsere Fotokiste geschnappt und bin mit unseren Erinnerungsfotos an den Comer See gereist.

Und was soll ich sagen? Es geht mir schon viel besser. Ich werde mir demnächst eine Kiste mit ganz besonders schönen Fotos zurechtlegen, die mir dann immer helfen, wenn ich krank bin. Oder wenn es mir nicht gut geht, was hoffentlich nicht allzu oft vorkommen wird.

Ja, und die ersten Fotos für diese „Charli-geht-es-gleich-wieder-besser“- Kiste habe ich heute schon gefunden. Kommt einfach mal mit mir, wir reisen jetzt kurz nach Italien, an den wunderschönen Comer See.

Also, wir schnappen uns jetzt mal Boot und ab geht es nach Bellagio!
Also, wir schnappen uns jetzt mal ein Boot und ab geht es nach Bellagio!
Wenn die Sonne scheint ist selbst das Warten herrlich.
Wenn die Sonne scheint ist selbst das Warten herrlich.
In dem Grand Hotel im Hintergrund waren wir vorher lecker essen.
In dem Grand Hotel im Hintergrund waren wir vorher lecker essen.
Der Comer See ist wirklich wunderschön.
Der Comer See ist wirklich wunderschön.
Bellagio im Herbst ist auch nicht ganz so voll.
Bellagio im Herbst ist auch nicht ganz so voll.
Da würde ich jetzt gern sitzen.
Da würde ich jetzt gern sitzen.
Aber das allerbeste war unsere Unterkunft am Comer See.
Aber das allerbeste war unsere Unterkunft am Comer See.
So haben wir jeden Morgen dagesessen und gefrühstückt. Das Leben kann manchmal so schwer sein, ha, ha…
So haben wir jeden Morgen dagesessen und gefrühstückt. Das Leben kann manchmal so schwer sein, ha, ha…
…und diese Aussicht hatten wir am Abend. Naja, ohne uns natürlich…
…und diese Aussicht hatten wir am Abend. Naja, ohne uns natürlich…
So einen Anblick hätte ich gern jeden Morgen.
So einen Anblick hätte ich gern jeden Morgen.
…oder jeden Abend!
…oder jeden Abend!

Ich hoffe euch geht es gut da draussen und da ich noch einige Fotoboxen habe, werde ich wohl auch bald wieder fröhlich rumspringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: