Ganz bald sicher!

Montagspost: St. Vincent in Berlin und die Trendfarbe Blau

This post is also available in: enEnglish

Es ist schon wieder Montag. Meine Güte, ging das schnell! Aber so ist das ja immer, wenn viel los ist. Und meine Woche war voller Überraschungen, naja, nicht alles war überraschend. Unser Konzertbesuch bei St. Vincent in Berlin war ja bereits lange geplant. Und ich kann es immer noch nicht glauben, dass ich Annie Clark vor ein paar Tagen live erleben durfte. Es war unglaublich und teilweise eher eine Performance als ein Konzert. Sicher ist die Musik von St. Vincent nicht Jedermanns Sache, aber mich hat dieser Abend wirklich sehr inspiriert.

Aber nicht nur „Masseduction“ von St. Vincent in Berlin stand für uns unter einem gutem Stern, der ganze Aufenthalt war perfekt.

Ein Konzert am Donnerstagabend in Berlin heißt ja für mich, dass ich entweder nachts nach Hause fahren muss, oder aber am nächsten Tag den ersten Block in der Schule verpasse. Beides blöd, aber ich hatte Glück und unser erster Unterrichtsblock fiel am Freitag sowieso aus. Na, das klappte ja schon mal sehr gut! So konnten wir noch in Ruhe frühstücken und ich konnte wie eine Jetsetterin morgens frisch aus Berlin anreisen. 🙂

Da Papi sich rechtzeitig um ein Hotel gekümmert hat, mussten wir zum Huxleys Neue Welt, wo der Event stattfand, lediglich über die Straße gehen. So etwas ist immer perfekt, oder?

Mami war diesmal für die Restaurantwahl zuständig. Sie wollte unbedingt ins Con Tho, ein vietnamesisches Restaurant mit vegetarisch bzw. veganer Küche, das auch irgendwie in der Nähe sein sollte. Als wir bei unserer Ankunft direkt vor dem Hotel einen Parkplatz fanden und dann auch noch feststellten, dass unsere Unterkunft und das Restaurant quasi Nachbarn waren, konnten wir diese Aneinanderkettung von glücklichen Zufällen kaum glauben.

Alles klar, jetzt geht noch irgendetwas schief!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wahrscheinlich bekommen wir keinen Platz mehr im Con Tho, aber nein, auch das klappte hervorragend. Und das Essen war der Hammer. Mami war begeistert, vor allem auch weil ihr Dessert aus einer riesigen Zuckerwattewolke bestand. Zuckerwatte essen im Restaurant, das hat doch was.

Auf jeden Fall haben wir (mal wieder) beschlossen öfter nach Berlin zu fahren. Leben möchte ich dort ja nicht, aber für einen Ausflug in die Hauptstadt bin ich immer zu haben. 🙂

Freitags hatte dann mein Brüderchen Geburtstag und die Familie war bei uns zu Gast und am Wochenende habe ich so richtig blau gemacht. Zwar ohne meine blaue „FEAR THE FUTURE“ Mütze von St. Vincente, aber mit einem Blaubeeren-Haferflocken-Auflauf und der Novemberausgabe der Elle.

Mein Sonntag stand also ganz im Zeichen der Trendfarbe Blau!

Da kann ich dann meinen blauen Dior Lippenstift zur "Fear The Future" Mütze von St. Vincent tragen und Mamis Blaubeeren-Auflauf essen. ;)
Trendfarbe Blau, na das passt doch perfekt!
Ganz bald sicher!
Berlin, wir sehen uns wieder!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: