Und Schüler... :)

Schulausflug zur Leipziger Buchmesse

Wir hatten schon im letzten Schuljahr die Idee, einen Schulausflug zur Leipziger Buchmesse zu organisieren. Es scheiterte dann allerdings an der Erlaubnis des Schuldirektors. Nein, er ist kein Deutschlehrer. 😉 Naja, der Hauptgrund war wohl, dass wir es viel eher anmelden hätten müssen. Und in diesem Jahr haben wir das dann rechtzeitig getan und konnten fahren.

Wir hatten für unseren Schulausflug zur Leipziger Buchmesse einen Bus gemietet. Das war die beste Idee überhaupt.
Regnerisches Lesewetter hatten wir schon auf der Hinfahrt.
Trotz Wochentag ganz schön voll, aber es war auch der Eröffnungstag der Leipziger Buchmesse.
Angekommen! Trotz Wochentag ganz schön voll, aber es war auch der erste Tag der Buchmesse.

Ich war bisher ja immer mit meinen Eltern auf der Buchmesse, das letzte Mal in Frankfurt. Erinnert ihr euch? Mit der Schulklasse unterwegs zu sein ist schon sehr viel anders. Man hat nicht soviel Zeit an den einzelnen Ständen und muss seine Bücher selbst bezahlen. Ha, ha… Aber ich war doch erstaunt, dass eigentlich alle Schüler sehr interessiert waren. Wände voller cooler Bücher sind eben auch für Lesemuffel beeindruckend. Und da überrascht es auch nicht, dass offensichtlich viele die Idee hatten, einen Schulausflug zur Leipziger Buchmesse zu unternehmen.

Für Leipziger ist das wahrscheinlich Pflichtprogramm, aber ich kann es auch allen anderen empfehlen.

Bald ist ja Ostern, da kann man sich sicher auch ein Buch in den Korb packen lassen. Oder zwei... ;)
Leseproben gab es reichlich, das fanden wir toll.
Wer sich also für Architektur interessiert, der kann sich ja dann auf dem Schulausflug zur Leipziger Buchmesse mit der Gebäudekonstruktion beschäftigen. ;)
Cool oder?
Was sonst auf der Buchmesse?
Bücher…
Und Schüler... :)
Noch mehr Bücher…
So ein beleuchtetes Regal hätte ich auch gern.
Hey, da sind ja Bücher… Ha, ha…
Nein, ich habe keins gekauft.
Plüschis gab es auch…
Und ihr?
Schatzkisten! Ich nehme „Alice“. 😉
Ob die hier bei einem Schulausflug zur Leipziger Buchmesse sind? :)
Interessierte Buchmesse Besucher gab es auch eine Menge.
Aber ich war standhaft!
Falls ihr kein Buch findet, es gibt genug coolen Krimskrams.
Kann man immer gebrauchen.
Schöne Tüten gab es auch… 🙂
Der Cosplay Stand war wirklich immer gut besucht.
Und die typischen Manga Kostüme bekommt man hier auch vor Ort.
Man entdeckt wirklich immer wieder neue Dinge auf so einer Buchmesse.
Die sehen toll aus, oder?

Da wir eine gut gefüllte Klassenkasse haben hatten, wurde die komplette Reise samt Bus bezahlt. Wir Schüler brauchten also nur Geld für Snacks und Bücher mitzunehmen. Allerdings solltet ihr bedenken, dass die Snacks auf der Leipziger Buchmesse recht kostspielig sind. Und so eine tolle Auswahl an leckeren Sachen wie auf der Buchmesse in Frankfurt gibt es in Leipzig leider nicht. Da war ich etwas enttäuscht, ehrlich gesagt. Vielleicht sollten die Veranstalter da noch ein bisschen mehr bieten. Streetfood ist doch groß im Kommen und für so etwas ideal.

Ansonsten lohnt sich so ein Schulausflug zur Leipziger Buchmesse auf den Fall. Fragt doch mal bei euch an der Schule nach, da lässt sich bestimmt etwas organisieren. Und es gibt auch spezielle Veranstaltungsprogramme für Schulen – schaut mal auf der Website nach.

Und wer am Wochenende noch nichts vor hat, kann ja einen spontanen Ausflug nach Leipzig einplanen. Aber es wird mit Sicherheit super voll. Für alle, die nicht so auf Menschenmassen stehen, ist es sicher eine Herausforderung. Und vergesst das „Stullenpaket“ nicht. 😉

Und viele andere natürlich...
Hier findet ihr auch uns!
Ich bin ja ein Kartensammler, wie ihr wisst.
Ein sehr schöner Spruch.
Ich habe jedenfalls keinen Jungen erwischt, der hier zugegriffen hat. ;)
Typisches Mädchenbuch Cover, oder?

Habt ihr auch schon einmal einen Schulausflug zur Leipziger Buchmesse gemacht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: