Sweet 16! Was wird sich ändern?

This post is also available in: enEnglish

Yes! Jetzt bin ich 16! Ob ich dem „sweet 16“ gerecht werde, wird sich wohl erst noch zeigen. Ich habe nämlich schon recht feste Vorstellung von dem, was sich ab jetzt ändern sollte.

Eine Änderung ist euch eventuell schon aufgefallen, oder? Ja genau, es gab kein Montagram. Aber das soll eigentlich nicht so bleiben, es lag eher an meiner Faulheit zu wenig Zeit. 😉

Wenn es ginge, würde ich mir als erstes wünschen, nicht mehr in der Vorweihnachtszeit Geburtstag zu haben. Ich wäre gern ein Sommerkind, dann gäbe es eindeutig bessere Partylocations. Im Dezember sind die Möglichkeiten etwas beschränkt und alles sieht irgendwie nach Weihnachtsparty aus. Als kleines Mädchen hat mich das nicht gestört, aber inzwischen hätte ich gern mal einen Geburtstag ohne Weihnachtsdeko. 😉

 

Ich weiß schon, dass sich auch mit 16 Jahren nicht allzu viel ändern wird, aber ein paar Dinge darf ich jetzt.

Zum Beispiel darf ich in Begleitung meiner älteren Freunde bis 24 Uhr im Club bleiben. Oh, wie cool! Aber nur mit Mutti-Zettel! Das ist leider etwas uncool, aber egal! Vielleicht muss ich ihn nicht zeigen. 😉

Alkohol darf ich jetzt auch trinken, aber keine harten Sachen! Ich wußte, die Sache hat einen Haken… 😉

Wenn meine Eltern es mir erlauben, dürfte ich jetzt auch schon heiraten. Meine Güte, warum sollte ich? Und kleine Schönheit-OPs oder Tätowierungen darf ich mit ihrem Einverständnis auch durchführen lassen. Ich würde gern das Gesicht meiner Mami sehen, wenn ich sie um Erlaubnis bitte.

„Kann ich zum 16. eine neue Nase haben, Mami?“ 

Okay, ich höre schon auf, ihr wisst mit Sicherheit schon, was ab 16 offiziell erlaubt ist. Viel wichtiger ist was wir uns selbst vornehmen, was wir uns vom Leben wünschen. Erstmal! Diese Wünsche ändern sich sicher immer mal wieder.

 

 

 

 

Als Erstes wünsche ich mir natürlich, dass es meiner Familie und mir gut geht. Und meinen beiden Katzen natürlich auch, aber die zählen ja zur Familie, das wisst ihr sicher. Dann wünsche ich mir, dass ich meinen Traum von einem Auslandsjahr in England verwirklichen kann. Im Übrigen hatte ich bereits mein Skype-Interview mit der Verantwortlichen der Schule und sie war sehr zufrieden. Sie hat mich mit den Worten „See you in september!“ verabschiedet. Dies ist zwar auch ein Filmtitel, aber ich hoffe, dass sie es nicht als Filmtipp gemeint hat. 😉

Weiterhin hoffe ich, dass die Musik eine noch wichtigere Rolle in meinem Leben spielen wird. Der Dezember war für mich voller cooler musikalischer Erlebnisse und ich habe gemerkt, das ist genau das, was ich machen möchte. Ich möchte mit anderen Musik machen, es gibt nichts Schöneres. Da ich jetzt auch allein auf Konzerte gehen darf, haben meine Freundin und ich uns gleich mal die letzten beiden Tickets für GReeeN in Magdeburg gesichert. Ich bin gespannt!

Die ersten Events sind bereits geplant!
Das neue Jahr kann kommen…
Meine "Sweet 16" Deko ist auch für Silvester perfekt, oder?
Party!!!
Eine richtige Partyqueen!
Mary war von den vielen Girlanden und Ballons ganz fasziniert…

Fotografieren möchte ich in Zukunft auch wieder mehr.

Allerdings suche ich da noch nach Inspirationen, denn die ewig gleichen Bilder langweilen mich inzwischen schon sehr. Ich will versuchen mehr künstlerische Fotos zu machen. Diesen Wunsch hat das Praktikum im Kloster Unser Lieben Frauen bei mir ausgelöst. Vielleicht ist dies auch der Grund, warum es in letzter Zeit weniger Outfitbilder auf frischgelesen.de gab. Ich suche da noch nach einer neuen Form, also für mich neu. Wenn ihr Vorschläge habt, immer her damit!

Da mich meine Eltern zum 16. mit einem MacBook Pro überrascht haben, werde ich jetzt viel mehr mit Bildbearbeitung experimentieren können. Bisher hatte ich da nur eingeschränkte Möglichkeiten, aber nun kann ich mich austoben. Es kann also sein, dass sich die Bildsprache auf dem Blog ein bisschen ändern wird, aber das braucht sicher erstmal seine Zeit.

Jetzt lasse ich euch noch ein paar Fotos da und bin dann auch schon wieder unterwegs, ein paar Besorgungen machen. Ab morgen sind bei uns Ferien und die haben wir uns auch redlich verdient. Die letzten Woche waren schon ganz schön anstrengend.

Aber soooooo schöööööön……!!!

Ich schlafe zu diesem Zeitpunkt noch. :)
Waldkatze Mary hilft bei der „Sweet 16“ Deko.
stammen von Pechkeks.
Die tollsten Anti- Party-Ballons überhaupt…
Das werden jetzt meine Standart Partyballons!
Ja, mein Opa hatte tatsächlich Spaß! Oder, Opa?
Herzlich, oder?
Morgens erwarteten mich 16 Herzen…
Stewart war nicht interessiert. ;)
Schon wieder Mary…

Falls ihr auch so begeistert seid von den schwarzen Anti-Party-Ballons und noch ein bisschen Deko für die Silvesterparty braucht, habe ich sie euch hier nochmal verlinkt. Und die Girlanden waren auch toll, meine Eltern haben die komplette Deko bei Amazon bestellt.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

6 Responses to "Sweet 16! Was wird sich ändern?"
  1. Liebe Charli,
    nachträglich alles Liebe und Gute für Dich zu Deinem Geburtstag! Was Du jetzt alles darfst mit 16 🙂 Ist ja wirklich schon fast erwachsen! Wobei Du auf mich ja wirklich wesentlich reifer wirkst, als man mit 16 normalerweise ist.
    Die Ballons sind sehr cool und ich mag überhaupt die ganze Deko total gerne – Deine Eltern zeigen Dir immer wieder auf wunderbare Weise, wie sehr sie Dich lieben, das ist einfach toll und ich bin jedes Mal sehr berührt davon.
    Von ganzem Herzen wunderschöne Weihnachten für Dich und Deine Lieben!
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    • Liebe Rena,
      vielen lieben Dank! Ach ja, ich freu mich auch, endlich 16 zu sein. Man fühlt sich ja schon viel größer, haha… 😉
      Meine Eltern haben sich wirklich so viel Mühe gegeben und ich wollte auch, dass die Deko genauso dranbleibt, wie sie dort ist. Leider mussten die Ballons und Girlanden am nächsten Tag wieder abgemacht werden, damit die Weihnachtsvorbereitungen weiterlaufen konnten. Dafür hängt der glitzrige Schmuck jetzt bei mir im Zimmer! 🙂
      Ich wünsche dir auch wundervolle und besinnliche Weihnachten!
      Liebe Grüße,
      Charli

  2. Happy Birthday (nachträglich) von einem weiteren Dezemberkind. Ich habe mir allerdings schon immer gewünscht im Sommer geboren zu sein. So wie mein Bruder eben, der hatte nämlich das Glück. Bei dem hieß es auch nie „Das bekommst du zu Weihnachten und Geburtstag zusammen“ 😀 Hast du mal geschaut wann dein Namenstag ist? In Ungarn feiert man den nämlich auch und bei mir fällt der auf den 25. Juni und das gefällt mir schon viel besser.

    Liebste Grüße aus Berlin
    Nora

    • Dankeschön! Bisher habe ich noch keine Geschenke für Weihnachten und Geburtstag zusammen bekommen, hatte ich wohl nochmal Glück. 😉 Kommt wahrscheinlich noch, wenn meine Wünsche immer größer werden, hi, hi… Aber der Hinweis mit dem Namenstag ist ja toll, vielleicht habe ich auch so ein Glück wie du und er fällt in einen wärmeren Monat. Dann gibt es vielleicht auch mal eine Sommerparty für mich. 🙂 Meine Eltern haben im Juli Geburtstag, allerdings beide am selben Tag, da gibt es dann auch immer nur eine Feier. Ich finde ja, es sollte mehr gefeiert werden. 🙂
      Wünsche dir noch ein schönes WE in Berlin!
      LG Charli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: