Oder sonst eine Leckerei aus "Skandinavisch Kochen" von Trine Hahnemann. ;)

Tag am Meer: Saint-Palais-sur-Mer

Na, klar gibt es noch einen Post aus Frankreich, ich muss meine Begeisterung einfach mit euch teilen, sonst platze ich wahrscheinlich. Und heute geht es in die Weinregion des Bordeaux. Nein, ich bin jetzt nicht zum Weintrinker geworden, aber die Umgebung hier macht auch ohne Alkohol Spaß. 😉 Ha, ha…

Es gibt nämlich nicht nur Weinberge, sondern auch irre schöne Strände direkt am Atlantik.

Tag am Meer: Saint-Palais-sur-Mer

Tag am Meer in Saint-Palais-sur-Mer
Tag am Meer in Saint-Palais-sur-Mer

Der kleine Badeort Saint-Palais-sur-Mer liegt direkt am Atlantik und hat mehrere schöne Badebuchten mit Sandstrand. Wer eher auf Einsamkeit steht, sollte nicht gleich am Hauptstrand sein Handtuch ausbreiten, sondern ein Stück weiter laufen oder fahren. Es gibt auch ausreichend Parkmöglichkeiten in Strandnähe, teilweise in der sehr schicken Villengegend von Saint-Palais-sur-Mer. Ihr solltet allerdings frei von Neid sein, denn die Häuser mit Blick auf den Atlantik sind teilweise wirklich atemberaubend.

Bei diesem Anblick wird man dann doch etwas neidisch, oder?
Bei diesem Anblick wird man dann doch etwas neidisch, oder?
Traumhäuser mit einsamen Buchten, mehr geht nicht... Aber hier nur mit steinigem Untergrund, man kann nicht alles haben, oder? Sandstrände gibt es zwischendurch aber auch. Ein Spaziergang lohnt sich!
Traumhäuser mit einsamen Buchten, mehr geht nicht… Aber hier nur mit steinigem Untergrund, man kann nicht alles haben, oder? Sandstrände gibt es zwischendurch aber auch. Ein Spaziergang lohnt sich!

Ich bin nicht der Strandtyp, also ich kann keine Stunden nichtstuend in der Sonne brutzeln. Ist ja auch nicht gesund! Und da auch meine Eltern nicht ewig rumliegen können, sind wir uns eigentlich immer einig. Wir geniessen die Aussicht und bleiben auch mal sitzen, ziehen dann aber weiter um andere schöne Plätze zu entdecken.

Nennt man wohl Teufelsauge, diese Felsformation. Es war optisch und auch akustisch eindrucksvoll.
Nennt man wohl Teufelsbrücke, diese Felsformation. Es war optisch und auch akustisch eindrucksvoll.
Mit Kletterschuhen wäre es etwas leichter gewesen, aber barfuß war es auch machbar.
Mit Kletterschuhen wäre es etwas leichter gewesen, aber barfuß war es auch machbar.
Teilweise kam das Wasser bis zu mir durch und war ultra laut. Ein tolles Erlebnis!
Teilweise kam das Wasser bis zu mir durch und war ultra laut. Ein tolles Erlebnis!
Oder ein nasses...
Oder ein nasses…
Und denkt an die Sonnencreme. Wir wollen doch in 20 Jahren auch nicht viel Zeit mit Fotoretusche verbringen, weil unsere Falten zu doll sind.
Und denkt an die Sonnencreme. Wir wollen doch in 20 Jahren auch nicht viel Zeit mit Fotoretusche verbringen, weil unsere Falten zu doll sind.

Weiter geht es am Strand von Saint-Palais-sur-Mer

Wir waren so hingerissen von diesem wunderschönem Strand, dass wir wieder vergessen haben, dass die Franzosen viel Wert auf pünktliches Mittagessen legen und kamen zu spät, um noch eine der leckeren gegrillten Doraden zu ergattern. Für Mami war das eine mittelschwere Katastrophe. Und wir konnten gerade noch verhindern, dass sie sich nicht auf einen der anderen Gäste stürzte, der noch einen leckeren Fisch abbekommen hatte.

Also merke: Trotz aller beeindruckender Landschaften, vergesst in France niemals die Mittagszeit, sonst müsst ihr bis zum Abendrot durchhalten. Denn wer will hier schon zu McDonalds? Ich nicht! Und eine enttäuschte Mami ist auch furchtbar. Ich bin mittlerweile gegen das Wort „Dorade“ allergisch. 😉

Hier haben wir einen Sandstrand gefunden. Ja, wir sind immer noch in Saint-Palos-sur-Mer.
Hier haben wir einen Sandstrand gefunden. Ja, wir sind immer noch in Saint-Palais-sur-Mer.
Das sind Hütten der Fischer, also zum Fischfang, nicht zum darin wohnen. Die Netzte werden einfach in die Flut gehängt. Am Atlantik gibt es ja auch Ebbe und Flut. Und gegrillte Doraden, wenn ihr rechtzeitig kommt...
Das sind Hütten der Fischer, also zum Fischfang, nicht zum darin wohnen. Die Netze werden einfach in die Flut gehängt. Am Atlantik gibt es ja auch Ebbe und Flut. Und gegrillte Doraden, wenn ihr rechtzeitig kommt…
Nö, hier gibt es keine Bikinifotos. Nur Füße im Meer, das lieben wir doch alle, oder?
Nö, hier gibt es keine Bikinifotos. Nur Füße im Meer, das lieben wir doch alle, oder?
Strandspaziergänge sind immer besonders toll.
Strandspaziergänge sind immer besonders toll.
Hier konnte man bequem oberhalb des Strandes entlang laufen und hatte eine phantastische Aussicht.
Hier konnte man bequem oberhalb des Strandes entlang laufen und hatte eine phantastische Aussicht.

Na, könnt ihr noch? Aber Strandfotos gehen doch immer, oder? Aber ich habe auch noch etwas anderes, also bleibt dran!

Selbst die Bäume sind in Saint-Palais-sur-Mer besonders.
Selbst die Bäume sind in Saint-Palais-sur-Mer besonders.
Meine Adidas Neo Tasche ist perfekt für den Strand. Kein Problem, wenn sie nass wird!
Meine Adidas Neo Tasche ist perfekt für den Strand. Kein Problem, wenn sie nass wird!

So, nun ist mein Tag in Saint-Palais-sur-Mer zu Ende. Aber wir werden wohl nochmal dorthin fahren, schon wegen der gegrillten Dorade…

2 Responses to "Tag am Meer: Saint-Palais-sur-Mer"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: