Sonnenbrillen schützen nicht nur vor der Sonne, sondern auch vor verräterischer Mimik. Also Brille auf, wenn ihr vorhabt zu flunkern! Lügen tun wir ja nicht wirklich, oder?

Urlaubsgrüsse aus der Toskana

Da bin ich wieder!
Da bin ich wieder!
Kurze Pause in den "Kristallwelten"
Kurze Pause in den „Kristallwelten“

Jetzt bin ich natürlich schon längst in der Toskana angekommen und wir haben auch schon einiges gesehen. Den Pool, leckeres Essen, den Pool, leckeres Essen… Ja, der Pool ist hier lebenswichtig, sonst könnte man die Hitze nicht ertragen und das Essen ist in Italien sowieso immer toll. Ich gehöre eher zur Nudelfraktion, bin also nicht so der Pizzatyp. Ausserdem probieren wir uns hier durch sämtliche Eisdielen.

Ich denke schon über die nächste Eissorte nach...
Ich denke schon über die nächste Eissorte nach…

Heute gab es in San Gimignano sogar Eis vom Weltmeister. Was auch immer das bedeuten mag, ganz egal, das Eis war köstlich.
San Gimignano kennen vielleicht einige von euch: das ist diese Stadt mit den vielen mittelalterlichen Türmen. Es waren wohl einmal 72 Türme, heute stehen nur noch 15 davon. Die Patrizierfamilien wollten sich mit der Höhe ihrer Türme gegenseitig übertrumpfen, um ihren Reichtum zu beweisen und dabei war das Innenleben der Türme wohl absolut einfach und wenig behaglich. Hauptsache hoch, damit alle es sehen. Mittelalterliche Angeber sozusagen. Naja, so etwas gibt es heute ja auch noch, oder. Ist wohl irgendwie menschlich. Leider!
Ansonsten war San Gimignano sehr interessant, aber auch ultra voll mit Besuchern. Und heiss…

In San Gimignano
In San Gimignano
Das sind keine Früchte sondern lecker riechende Seife
Das sind keine Früchte sondern lecker riechende Seife
Toskanische Leckereien
Toskanische Leckereien
Pinocchio den Angeber mit der langen Nase habe ich auch getroffen
Pinocchio den Angeber mit der langen Nase habe ich auch getroffen

Unser kleines Hotel ist toll, es hat nur Platz für vier Familien und so kann man sich hier sehr gut von all dem Toscana-Touristen-Trubel erholen. So lieben wir es. Nicht zu einsam, aber auch nicht zu voll. Wir hatten mal ein Haus in den toskanischen Bergen gemietet und das war total einsam. Meine Eltern erzählen heute noch davon, wie gruselig es in dem Riesenhaus abends war. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, weil ich noch ganz klein war, aber mein Bruder fährt seitdem nicht mehr mit in die Toscana. Schade eigentlich!

Ansonsten haben wir hier keine festen Ausflugspläne gemacht, sondern lassen uns einfach treiben. Mal sehen wo es uns morgen hintreibt. Auf jeden Fall werde ich hier schonmal ein bisschen nach einem passendem Jugendweihe-Kleid Ausschau halten. Schliesslich sind hier um Florenz herum einige namenhafte Designer zu Hause. Ich halte euch auf dem Laufenden, ob ich etwas gefunden habe.

Typisch Italienisch: schöne Häuser und viel Wäsche
Typisch Italienisch: schöne Häuser und viel Wäsche
Kunstvolles rumsitzen
Kunstvolles rumsitzen
6 Responses to "Urlaubsgrüsse aus der Toskana"
  1. Hallo
    Wir waren im Juli in der Toscana. In San Gimignano haben wir auch die Zitronenseife entdeckt, wie auf dem Bild in deinem Reisebericht. Ich denke es ist das Geschäft schräg gegenüber dem Horror-Mueseum. Nun meine Frage: Kann man die Seifen bestellen oder gibt es sie auch in Deutschland zu kaufen. Kannst du mir dabei helfen. Wäre super. Freue mich auf deine Antwort

    • Hallo! 🙂
      Da hätten wir uns ja fast treffen können! War es bei euch auch so heiß? 😉
      Leider haben wir den Kassenzettel der Seifen nicht gefunden, sonst hätte ich mal nach der Internetadresse schauen können. 🙁 Die riechen wirklich toll! Eigentlich wollten wir unsere verschenken, aber wir haben sie dann doch behalten. 😛
      Liebe Grüße,
      Charli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: