Was ein DIOR Highlighter mit dem Erwachsenwerden zu tun hat

This post is also available in: enEnglish

Jetzt werden einige denken, das hier wird eine Lobeshymne auf den DIOR Highlighter und ich will euch einreden, dass das Erwachsenwerden mit dem Kauf von teurer Kosmetik zusammenhängt. Ja klar, uns Bloggern traut man ja irgendwie alles zu. 😉

Und auch wenn ich wirklich von meinem Diorskin Nude Air Luminizer, so heißt der DIOR Highlighter nämlich ganz fachmännisch, sehr begeistert bin, steckt eine ganz andere Geschichte dahinter. Eine Erfahrung, die mich auf meinem Weg ins Erwachsenwerden sehr viel weiter gebracht hat.

Vielleicht erinnert ihr euch noch an meinen Bericht von einem unschönem Erlebnis bei uns in der Müller Filiale über das ich hier vor einigen Monaten berichtet hatte.

Nun ist es eine Sache auf dem eigenem Blog seinem Ärger etwas Luft zu machen, so ganz ohne die Argumente der Gegenseite und ohne direkten Blickkontakt. Man kann sich Zeit nehmen für die Formulierung, Dinge durchstreichen, oder einfach alles nochmal umschreiben. Ihr versteht was ich meine, oder? Ich habe damals der Fairness halber auch die Müller Parfümerie über meinen Artikel informiert. Das fand ich schon sehr erwachsen, war allerdings auch ein Tipp von Mami. Denn sie ist der Meinung, dass es sich sonst wie „hinterm Rücken“ quatschen anfühlt. Man muss also seine Kritik auch vorbringen, wenn man etwas ändern will. Und das wollte ich ja, schließlich habe ich vor diesem Erlebnis gern in der Müller Parfümerie eingekauft.

Und die Antwort des Management von Müller kam prompt

Sie entschuldigten sich in aller Form und baten um ein klärende Gespräch in unsere Müller Filiale. Ab da war ich mir dann gar nicht mehr so sicher, ob mein Blogpost wirklich eine gute Idee gewesen ist. Klärende Gespräche kennt man doch nur aus dem Schulalltag und sie bedeuten meistens nichts Gutes. Für die Schüler jedenfalls. 😉

Naja, aber eben genau diese Dinge gehören zum Erwachsenwerden dazu, man muss sich auch den unangenehmen Dingen stellen.

Da ich mich aber noch nicht so richtig reif für ein solches Gespräch fühlte, habe ich mir Verstärkung in Form von Mami mitgenommen. Sie hatte mir das ja irgendwie eingebrockt mit ihrer Idee auch Müller zu informieren.

Jetzt will ich euch aber nicht weiter auf die Folter spannen, sie waren alle super zu mir. Und, nein, sie haben mich auch nicht bestochen. Und ich muss auch nach wie vor alles bezahlen, was ich dort kaufe. 🙂

Aber der Punkt ist, sie haben sich meine Geschichte angehört, haben mir eindeutig zu verstehen gegeben, dass es nicht in Ordnung war und sich nochmal in aller Form entschuldigt. Das war wie bei einem Streit mit einer guten Freundin, da verträgt man sich am Ende doch auch wieder. Und wir haben uns wieder vertragen! Ich war nach dem Gespräch erleichtert und irgendwie glücklich. Wahrscheinlich hätte ich das auch allein meistern können, trotzdem war Mamis Anwesenheit sehr beruhigend. In einem Gespräch schnell die richtigen Worte zu finden, ist etwas komplett anderes, als an einem Blogpost zu arbeiten. Okey, man kann keine Rechtschreibfehler machen…

Nach dem Gespräch habe ich ein paar Tage vergehen lassen, aber dann wollte ich meinen ersten Einkauf natürlich auch bei der gleichen Verkäuferin machen. Sie hatte an dem Gespräch nicht teilgenommen, aber ich wollte ihr und irgendwie auch mir zeigen, dass alles wieder gut ist. Versteht ihr das?

Zum Erwachsenwerden gehören auch Fehler, die man macht und es gehört ebenfalls dazu, die Fehler der anderen zu verzeihen.

Ja, und so habe ich diesen DIOR Highlighter, den ich schon lange haben wollte bei „meiner“ Müller Verkäuferin gekauft. Na klar, hätte ich ihn auch einfach online bestellen können. Wollte ich aber nicht! Es war wahrscheinlich mein emotionalster Kosmetikeinkauf überhaupt, denn ich habe sehr deutlich gemerkt, dass es auch der Verkäuferin sehr wichtig war. Das hat mir viel bedeutet. Denn nicht immer wird die Kritik von uns Teenagern auch ernst genommen. Darum wollte ich diese Erfahrung hier auf frischgelesen.de auch mit euch teilen.

Naja, und der DIOR Highlighter Kauf war auch kein Fehler und wird mich jetzt immer an dieses positive Erlebnis erinnern. Manches ist eben nur offline machbar. 😉

 

 

 

6 Responses to "Was ein DIOR Highlighter mit dem Erwachsenwerden zu tun hat"
  1. Hallo liebe Charli, Respekt vor dem Management der Müller-Filiale und auch vor Dir – und der Weisheit Deiner Mami! Finde ich wirklich klasse, wie Müller nach diesem wirklich unschönen Erlebnis (ich hab es gerade gelesen) reagiert hat und ich finde es wirklich mega von Dir, dass Du Dir den Highlighter auch genau bei dieser Verkäuferin gekauft hast! Spricht einmal mehr für Dich. Da versteh ich es bestens, dass dieser Highlighter natürlich eine besondere Bedeutung für Dich hat und ich weiß jetzt auch, dass Du definitiv viel mehr Ahnung von Kosmetik hast als ich 🙂
    Noch ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    • Liebe Rena,
      ja, ich bin auch sehr glücklich, dass alles so ausgegangen ist. Ich habe daraus eine ganze Menge gelernt und es war auch schön zu sehen, dass es der Verkäuferin genauso viel bedeutet hat, wie mir.
      Und der Highlighter ist jetzt auch ein kleiner Glücksbringer, der wird aufgetragen, wenn ich etwas Wichtiges vorhabe. 🙂 Mein Taschengeld ist jetzt also wieder ein bisschen in Gefahr, wenn es um Kosmetik geht. 😉
      Wünsche dir noch einen schönen Sonntag!
      LG Charli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: