Eine bewegende, wahre Geschichte: "George" von John Dohan

„George – Der Hund der mir das Leben rettete“ von John Dolan

Heute will ich euch von einem Buch berichten, das mich sehr bewegt hat, obwohl es sicher keine schriftstellerische Glanzleistung ist. Aber es erzählt eine wunderbare Geschichte voller Liebe zum Leben. Und das Tolle daran, dieses kleine Wunder ereignete sich mitten in meiner Lieblingsstadt London und ist keine Fiktion, sondern ist genauso passiert.

Meine Begeisterung für Londons Stadtteil Shoreditch kennen die meisten meiner Leser inzwischen. Und genau dort spielt die Geschichte von John Dolan, dem drogenabhängigem Obdachlosen ohne Zukunft. Denn ohne richtige Zukunft ist Dolan bis zu dem Tag, an dem er seinem Lebensretter begegnet. Ja, und dieser Lebensretter kommt eben als Staffordshire – Terrier George daher.

Mit der Verantwortung für den Hund George kommt auch neuer Lebensmut in John Dolan’s Alltag. Er wird gebraucht und weiss, dass er für seinen kleinen „Lebenspartner“ da sein muss. Er setzt alles daran nicht wieder im Gefängnis zu landen, denn dort hat er die meiste Zeit der letzten Jahre  verbracht. Und auch ein Dach über dem Kopf wird John Dolan nun wichtiger, als jemals zuvor.

Eine bewegende, wahre Geschichte: "George" von John Dolan
Eine bewegende, wahre Geschichte: „George“ von John Dolan

Im Buch „George – Der Hund, der mir das Leben rettete“ erfährt man als Leser eine ganze Menge über Obdachlosigkeit und das schwierige Leben auf der Strasse. Aus der Sicht eines Obdachlosen sehen manche Dinge eben ganz anders aus, als wir sie empfinden und ich habe an einigen Stellen auch meine eigene Haltung diesbezüglich hinterfragen müssen. John Dolan schreibt sehr deutlich, dass er sich immer geschämt hat, wenn er auf der Strasse bettelte. Aber aus diesem Teufelskreis von Drogensucht und Obdachlosigkeit auszubrechen hätte er ohne seinen George nicht geschafft. Um für sich und George sorgen zu können, beginnt er wieder zu zeichnen und verkauft seine Werke einfach auf der High Street in Shoreditch. Bei Wind und Wetter sitzt er mit George dort und wird so zu einem Teil von Shoreditch. Mit seinen Bildern der umliegenden Gebäude fängt er die Veränderung in diesem Stadtteil Londons perfekt ein und auch seine Bilder von George werden gern gekauft.

Aber ohne die Streetartkunst von Shoreditch würde es die Erfolgsgeschichte von John Dolan vielleicht gar nicht geben. Denn erst die geniale Idee des Galeristen „Griff“ bringt John und George den gewünschten Erfolg und die erste eigene Ausstellung.

Dass ich ein grosser Fan von Shoreditch’s Streetart bin, konntet ihr hier und auch hier bereits erfahren.

Auf jeden Fall haben Shoreditch und seine Bewohner John Dolan aufgefangen. Und berühmte Streetart-Künstler wie Stik, ROA, Pablo Delgado, Thierry Noir und der Galerist Richard Howard-Griffin alias Griff haben hier einen grossen Beitrag geleistet und vielleicht sogar ein Leben gerettet. Passend zu einem meiner Lieblingswerke in Shoreditch haben sie sich gegenseitig bestärkt und vorangebracht.

"Let us adore and endure each other"- ein toller Spruch an einer Wand in Shoreditch: Wir sollten uns alle gegenseitig bewundern und bestärken.
„Let us adore and endure each other“- ein toller Spruch an einer Wand in Shoreditch: Wir sollten uns alle gegenseitig bewundern und bestärken.
Das hier ist von STIK - früher war er obdachlos, heute macht er Streetart
Das hier ist von STIK – früher war er obdachlos, heute macht er Streetart
Eine riesengroße Ratte von ROA begrüßt uns in Shoreditch!
Eine riesengroße Ratte von ROA begrüßt uns in Shoreditch!

John Dolan ist heute also ein gefragter Künstler geworden und hilft nun anderen Obdachlosen, oder versucht die Menschen, die „einen besseren Start ins Leben“ hatten, zu mehr Verständnis zu bewegen. Und  genau aus diesem Grund sollte dieses Buch von ganz vielen Menschen gelesen werden. Denn John Dolan’s Geschichte zeigt uns, dass es immer Hoffnung gibt, egal wie aussichtslos es auch manchmal erscheinen mag. Aber jeder braucht Hilfe dabei und natürlich den richtigen Antrieb, auch wenn es „nur“ die Liebe zu einem Hund ist.

Kunst von Obdachlosen - Ausstellung von <a href="http://cafeart.org.uk" target="_blank">CafeART</a> im Spittalfield Market.
Kunst von Obdachlosen – Ausstellung von CafeART im Spittalfield Market.
John Dolan spendet heute einige seiner Werke an "The Big Issue Foundation", die unter anderem Obdachlosen-Zeitungen herausgibt die wir uns immer kaufen.
John Dolan spendet heute einige seiner Werke an „The Big Issue Foundation“, die unter anderem Obdachlosen-Zeitungen herausgibt die wir uns immer kaufen.

Für mich ist es die perfekte Weihnachtsgeschichte und ich denke, dass sie auch für uns Kids geeignet ist. Wir können aus den Fehlern von John Dolan lernen, bekommen aber auch wieder Hoffnung, wenn vielleicht schon ein paar Dinge schief gelaufen sind.

Und ich wünsche mir, dass John Dolan’s Geschichte zum Nachdenken anregt. Mich hat das Buch „George“ von John Dolan auf jeden Fall verändert, aber auch bestärkt. Vielen Dank dafür, John Dolan und George.

Originale Fotos machen die Geschichte von John und George besonders anschaulich.
Originale Fotos machen die Geschichte von John und George besonders anschaulich.
Die Illustrationen des Buches "George - Der Hund, der mir das Leben rettete" sind alle von John Dolan gezeichnet
Die Illustrationen des Buches „George – Der Hund, der mir das Leben rettete“ sind alle von John Dolan gezeichnet

Und natürlich auch ein grosses Dankeschön an den C.Bertelsmann Verlag, denn dort ist das Buch erschienen. Und wenn ihr es euch kaufen wollt, oder es zum Weihnachtsfest verschenken wollt, könnt ihr es gleich z.B. bei amazon.de bestellen:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: