Hallo Montagspost, wo kommst du denn schon wieder her?

War nicht gestern erst Montag? Nein, na gut! Ich finde trotzdem, dass die Zeit viel zu schnell vorbei geht. Gerade in den Ferien will man das nicht, ist ja klar. Eigentlich habe ich auch gedacht, dass ich die Ferien viel mehr für fleißiges Blogschreiben nutze, aber ich will ehrlich sein: Ich bin faul! Naja, ein bisschen jedenfalls. Trotzdem gibt es heute natürlich den Montagspost mit einem kleinem Wochenrückblick.

Und falls ihr euch bei dem Bild oben gefragt habt, ob auf frischgelesen.de jetzt Werbung für Alkohol gemacht wird, könnt ihr jetzt noch schnell Wetten abschließen. Bleibt dran und lest aufmerksam, die Auflösung dieses Rätsels findet sich natürlich im Text. 😉 Ich muss euch doch irgendwie zum Lesen meiner Texte animieren, schließlich wird doch immer wieder behauptet, dass keiner mehr Texte liest. Angeblich sind alle Blogger und ihre Leser sowieso oberflächlich ungebildete Menschen und schauen sich alle nur die Bilder an. Na, also wir nicht, oder? Lasst uns der Welt das Gegenteil beweisen!

Aber vielleicht teste ich euch einfach mal und schreibe einen völlig konfusen Text, oder füge einfach einen Blindtext ein. Wer es dann zuerst bemerkt, bekommt eine Überraschung. Das wäre doch was, oder? Aber, was würde ich tun, wenn es gar keiner bemerkt? Ach, Quatsch…

Los geht es, mit dem Montagspost

Montagspost mit Alkohol? Text lesen, Leute!
Montagspost mit Alkohol? Text lesen, Leute!

Nerven,

tun mich die stets und ständig wiederkehrenden Diskussionen und Blog- oder auch Youtube-Beiträge um Followerzahlen bei Instagram. Entweder fühlen sich alle möglichen Blogger berufen uns ihre Strategie zu erklären, wie sie bei Instagram mehr Abonnenten bekommen haben, oder sie schimpfen auf die anderen mit ihren gekauften Followern. Meine Güte, mich interessiert das irgendwie überhaupt nicht. Selbst bei grossen Firmen und Agenturen stimmen doch Likezahlen, Videoaufrufe und Abonnenten nicht wirklich überein, dass sollten doch inzwischen alle bemerkt haben, oder? Warum ist das eigentlich wichtig. Achso, ja genau, weil irgendwie jeder denkt, er könne damit reich und berühmt werden. Viel Spaß dabei! Mich nervt es jedenfalls.

Gelesen,

habe ich auch wieder mehr. Ihr dürft also gespannt sein auf einige Rezensionen in der kommenden Woche. Unter Anderem auch auf „Die Spur ins Schattenland“ von Jonathan Stroud. Wer mich kennt, weiß ja um meine Begeisterung für seine Lockwood&Co. Reihe.

Entdeckt,

haben wir beim Einkaufen diese wunderbaren Säfte aus der Privatkelterei van Nahmen. Ja, ganz genau, sie sehen aus wie Weinflaschen und darum fand ich sie besonders cool. Erwachsene bringen doch gern zu Freunden eine gute Flasche Wein mit. Ich bringe demnächst eine gute Flasche Saft mit. Die Privatkelterei van Nahmen hat sagenhaft viele Sorten im Programm und es gibt auch einige aus fast vergessenen Obstsorten. Der Saft ist absolut köstlich. Einige Sorten eignen sich auch sehr gut zum Mixen, denn sie sind sehr intensiv im Geschmack, fast schon wie Sirup.

Die Flaschen der Privatkelterei van Nahmen sind so schön und wirken so erwachsen, oder Kinder?
Die Flaschen der Privatkelterei van Nahmen sind so schön und wirken so erwachsen, oder Kinder?
Für die nächste Geburtstagsparty gibt es mit Sicherheit eine feine Saftauswahl.
Für die nächste Geburtstagsparty gibt es mit Sicherheit eine feine Saftauswahl.
Die "Happy Birthday"-Smoothie Edition von True Fruits haben meine Eltern zum Geburtstag bekommen. Die Flaschen wurden natürlich aufgehoben, Mami sammelt darin Gewürze und Co..
Die „Happy Birthday“-Smoothie Edition von True Fruits haben meine Eltern zum Geburtstag bekommen. Die Flaschen wurden natürlich aufgehoben, Mami sammelt darin Gewürze und Co..
Ist mal etwas anderes, als eine Schokolade am Geburtstagspräsent, oder?
Ist mal etwas anderes, als eine Schokolade am Geburtstagspräsent, oder?

 

Zur nächsten Übernachtungsparty bei Freunden werde ich dann eine leckere Flasche „Rote Sternrenette“-Apfelsaft und eine Flasche Sprudelwasser mitbringen, damit wir leckere Schorle mixen können. Besser als irgendeine Zuckerplörre, oder? Und nun noch ein Wort zur Werbung: Nein, dieser Montagspost wurde nicht von der Privatkelterei van Nahmen gesponsert, dann hätte ich es gekennzeichnet. Ich habe diese Säfte einfach entdeckt und dachte, es wäre vielleicht auch etwas für euch. Ja, so bin ich eben. 😉

Also, bei wem steigt die nächste Party? Ich bringe Saft aus der Privatkelterei van Nahmen mit, aber "Weißer Pfirsich" ist bis dahin sicher alle. ;)
Also, bei wem steigt die nächste Party? Ich bringe Saft aus der Privatkelterei van Nahmen mit, aber „Weißer Pfirsich“ ist bis dahin sicher alle. 😉

Übernachtet,

habe ich inzwischen schon in meinem neuen Bett und es ist himmlisch. Ich liebe mein neues Zimmer und „Ja, Mami, ich werde es auch immer so schön ordentlich halten. Versprochen!“ Auf alle Fälle zeige ich euch natürlich auch nochmal in einem extra Post wie es geworden ist. Aber im Moment habe ich viel Besuch oder schlafe bei Freunden, da habe ich es noch nicht geschafft.

Und jetzt bin ich auch schon wieder weg, heute schaue ich mit Freunden „Alice in Wunderland 2“ an. Habt einen schönen Montag!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: