Jugendweihekleid und Hoodie, geht das?

Nein, ich feiere in diesem Jahr nicht nochmal Jugendweihe, aber ich möchte auch 2017 mein Jugendweihekleid tragen. Logisch, oder? Es wäre ja eine riesige Verschwendung, wenn man ewig lange das perfekte Jugendweihe Outfit sucht, eine Menge Geld ausgibt und es dann nur einmal trägt. Kommt nicht in Frage!

Und als ich dann bei Verena vom Blog „Who is Mocca“ gelesen habe, dass sie im Februar eine Hoodie und Statement Sweater Challenge ins Leben gerufen hat, habe ich mich gefragt:

Passt mein Jugendweihekleid eigentlich zu einem Hoodie, oder einem Statement Sweater?

Passt mein Jugendweihekleid zu meinem Hoodie?
Na, dann mögen die Modespiele beginnen!

Vielleicht. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Außerdem finde ich die Idee, dass sich Blogger zusammentun, einfach toll. Meistens werden den Modebloggern ja eher Konkurrenzdenken und Zickereien unterstellt und wenn dann eine Bloggerin eine monatliche Fashion Challenge organisiert, möchte ich natürlich gern dabei sein. Zumal hier der Mehrwert für die Leser im Vordergrund steht, denn da viele Blogger teilnehmen, gibt es auch viele Ideen einen Hoodie oder einen Statement Sweater zu kombinieren.

Das ist doch super, so sollte Bloggen sein!

Ihr erinnert euch sicher noch an meine Suche nach dem perfekten Jugendweihe Outfit und dann an die Bilder von meiner Jugendweihe. Mein Traumkleid fanden wir in Italien bei Alexander McQueen und ich war überglücklich. Dieses Kleid werde ich nie mehr hergeben, das sollen später noch meine Enkel bestaunen. Vielleicht so, wie in Mamis Regengeschichte. Kennt ihr die eigentlich noch?

Oh, ich schweife ab. Also zurück zum Thema. Jugendweihekleid trifft Statement Sweater und sie verstehen sich auf Anhieb. Hätte ich gar nicht gedacht. 😉

Coole Kombi, oder?
Spaziergang mit Jugendweihekleid
Kuschelig und warm. Und ein Mitbringsel von Papi. Er hat Geschmack, oder?
Sweater weather, da draussen!
Findet den Brotkrümel, man sieht ihn, glaubt mir.
Lässig kombiniert kann man so auch Enten füttern.
...oder für mich.
Brot für die Enten
Aber Dorota fehlt. ;)
So ein bisschen wie Blair Waldorf in Gossip Girl. Ist zwar nicht der Central Park, aber die Enten sind genauso schön! Und ich hatte sie ganz für mich. 😉

Bei meinem Outfit treffen auch noch zwei Kleidungsstücke mit Geschichte aufeinander. Das mag ich. Die Story bei dem  Jugendweihekleid ist ja klar, aber auch der Sweater hat eine Geschichte. Und zwar hat ihn Papi von einer Dienstreise mitgebracht. Zwar stammte die Idee von Mami, sie kennt natürlich meinen Bedarf an Kleidungsstücken besonders gut, aber Papi hat ihn ausgesucht. Und so ist dies hier auch eine kleine Liebeserklärung an Papis Geschmack. Okay, er liegt nicht immer richtig, aber dieser Hoodie ist so kuschlig und weich. Das ist Liebe, Hoodie- und Papiliebe!

Ich mag ja so nicht alltägliche Kombis.
Und dieser Kontrast zwischen fein und gemütlich, macht das Outfit perfekt für mich.
Jeans und Hoodie sind auch cool, aber Jugendweihekleid und Sweater sind besonders.
Mädels, seit einfach mutig und einfallsreich bei der Wahl eurer Outfits.

Ein bisschen Tomboy: Tüllkleid und Sweater

Ich denke, man sollte die Kombinationsfähigkeit auch bedenken, wenn man sich sein Jugendweihekleid aussucht. Denn es ist doch viel zu schade, wenn es nach der Feier nur noch im Schrank hängt. Also, Mädels, sucht euch Outfits, die ihr cool stylen könnt.

Genau wie die Challenge, die macht auch gute Laune. ;)
Ein richtiges Gute-Laune-Outfit.
Ich denke, ich werde es auch in der Schule tragen können.
Die Dr. Martens Samtboots und die Netzstrumpfhose machen das Outfit komplett.
Frische Luft und Entspannung pur. Und ein paar schöne Fotos gab es on top.
Fein gemacht und Enten füttern, beides ist gut für die Stimmung.
Würdet ihr ein festliches Kleid mit einem Statement Sweater kombinieren?
Ich bin gespannt, wie euch mein Outfit gefällt.
Das ist übrigens wieder mein neuer Hourglass Lippenstift. Ich liebe ihn.
Der A-Look, oder kennt ihr „Pretty little Liars“ nicht?
Und ausserdem sieht er schick aus.
Ein bisschen Tomboy: Der Moschino Schirm musste mit. Es sah ein bisschen nach Regen aus.

Und zum Schluss noch ein paar Worte: Ja, ich habe die Brotkrümel auf dem Kleid gesehen, aber erst als es zu spät war und für lange Photoshop Arien war keine Zeit mehr, denn die Challenge endet heute. Also, seid gnädig und sucht lieber den kleinen Brotkrümel, der durch die Luft fliegt. 😉

28 Responses to "Jugendweihekleid und Hoodie, geht das?"
    • Hallo Katy,
      ja das ist eine so tolle Aktion und ich muss richtig aufpassen, dass ich jetzt nicht den ganzen Tag auf anderen Blogs lese. Dann bleiben die anderen Aufgaben liegen, naja es ist ja Wochenende. Schularbeiten kann ich auch noch morgen machen. 😉
      Freue mich, dass dir mein Outfit gefällt. 😉
      LG Charli

  1. Liebe Charlie,

    hier bin ich auch schon…ich war einfach so neugierig! Ich finde die Kombi super cool und du hast gleich zwei Statement-Pieces harmonisch in einem Look untergebracht. Ich mag vor allem den gekonnten Stilbruch zwischen femininen Tüllkleid und lässigem Sweater.

    Liebe Grüße,

    Sandra

    • Hallo Sandra,
      oh, da freue ich mich ja. Erstmal über deinen Besuch und natürlich freut mich besonders, dass dir mein Outfit gefällt. Ja, der Stilbruch ermöglicht jetzt auch, dass ich mein Jugendweihekleid öfter ausführen kann. 😉
      Liebe Grüße
      Charli

  2. Meine liebe Charli,
    du hast so ein wunderbar, anderen Stil! Ganz besonders! 🙂 Erstmal will ich los werden, wie toll ich deine Lippenstiftfarbe finde, die steht dir ganz ausgezeichnet. So jetzt zum Outfit 🙂 Ich lieebe die GEschichte hinter beiden Stücken. Wie toll ist es bitte, wenn man ein oder in deinem Fall zwei Kleidungsstück hat, die man mit so wunderbaren Erinnerungen verknüpft . Und das dein Papi dir so einen tollen Hoodie ausgesucht hat, macht ihn einfach noch sympathischer 🙂
    Ich hoffe du hattest ein fabelhaftes Wochenende??
    Ich wünsche dir morgen einen guten Start in die neue Woche!

    Liebste Grüße ❤ Saskia | http://www.demwindentgegen.de

    • Hallo liebe Saskia,
      ich freue mich immer ganz besonders über deine Kommentare. Ich liebe solche Kleidungsstücke mit Geschichte. Darum stibitze ich auch gern ältere Teile aus Mamis Kleiderschrank. Sie hat meist auch ein paar Storys dazu, das macht die Sachen immer ganz besonders. 😉
      Ja, der Hoodie macht sich verdammt gut zu meinem Jugendweihekleid und ich kann es so noch oft tragen. Mal sehen ob ich diese Kombi mal zur Schule anziehe. 🙂
      Mein Wochenende war sehr erholsam, nur etwas zu kurz, aber das ist ja immer so. 😉
      Du kannst dich ja jetzt wahrscheinlich noch erholen, oder warten nach der Klausur noch weitere Aufgaben? Ich wünsche dir auf jeden Fall auch einen tollen Start in die Woche und ein bisschen Sonne vielleicht. 🙂
      LG Charli

  3. Wow, wow, wow!

    Was ein grandioser Look und ich finde es toll, dass du dein perfektes Kleid nun so noch einmal tragen konntest – und in Kombination zu dem Hoodie ist es wirklich mal etwas ganz Neues, auch die Bilder sind super getroffen!

    Ich finde solche Challenges auch immer richtig toll – schön zu sehen wie sehr Bloggen doch verbindet! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Liebe Tina,
      Dankeschön für das Kompliment. Ja, auf diese Weise hat mein Kleid viel mehr Einsatzmöglichkeiten. Hätte ich wahrscheinlich ohne diese tolle Challenge gar nicht ausprobiert. 🙂
      So macht das Bloggen doch gleich viel mehr Spaß!
      Wünsche dir einen schönen Start in die Woche.
      LG Charli

    • Hallo Julia,
      ja, die Jugendweihe wird wohl nicht überall gefeiert. Es ist ein Fest wie Kommunion oder Konfirmation, nur ohne religiösen Hintergrund. Die Jugendlichen werden quasi im Kreise der Erwachsenen aufgenommen. Bei uns fand es auch in einer Kirche statt, aber in einer Eventkirche. Es ist ein sehr festlicher Akt und die Wahl des Kleides natürlich ein großes Thema bei den Mädels. 😉
      Schön, dass dir mein Look gefällt.
      LG Charli

    • Ja, habe ich natürlich gleich angeschaut und auch schon kommentiert. 😉 Und bei der nächsten versuche ich wieder dabei zu sein, bis jetzt fehlt mir allerdings noch ein passendes Outfit. Aber das kann sich ja noch ändern. 😉
      LG Charli

  4. Liebe Charli, genial, wie Du Dein Kleid von der Jugendweihe hier neu stylst! Gefällt mir super gut inklusive dem Sweatshirt, das Dein Papa für Dich ausgesucht hat. Da kennt Dein Papa Deinen Geschmack ja offenbar doch, auch wenn Deine Mama ein wenig Hilfestellung gegeben hat 🙂 Ja, es wäre echt zu schade, wenn Du dieses Traumkleid nicht noch öfter tragen würdest … danke für die wieder echt tollen Bilder!
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  5. Wenn ich so die Kommentare lebe sehe ich, dass ich mich nicht schämen muss, dass ich nicht weis was das Wort im titel bedeutet.
    Die Fotostrecke ist einfach nur toll und der Look steht dir so gut.
    Schöne Serie.

    • Jugendweihe oder Hoodie? Ha, ha… Ja die Jugendweihe ist tatsächlich nicht überall populär, musst du dich nicht schämen, geht also vielen so. 🙂
      Aber schön, dass dir meine Fotos gefallen, ich mag sie auch sehr gern.
      LG Charli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: