Jippie, meine Regengeschichte als Hörbuch

Wer hier schon länger mitliest, weiß um meine Liebe zu Hörbüchern. Und was lag da näher, als dass ich eine meiner Geschichten als Hörgeschichte herausbringe. In diesem Fall ist es nicht wirklich meine Geschichte. Es ist eine Erzählung, die meine Mami extra für mich geschrieben hat. Früher hat sie sich immer mal so kleine Geschichten für mich ausgedacht und ein paar habe ich auch hier auf meinem Blog veröffentlicht. Eine besonders schöne Geschichte ist die Regengeschichte, die ihr hier auf frischgelesen.de in drei Teilen lesen konntet. Da ich aber weiß, dass es da draußen so zwei oder drei Menschen gibt, die sie noch nicht gelesen haben, gibt es jetzt die Regengeschichte als Hörbuch.

Warum ist es eigentlich eine Regengeschichte?

Entstanden ist diese Regengeschichte bereits vor einigen Jahren und inspiriert hat meine Mami ein Foto von mir und meinem Schirm. Auf dem Bild habe ich meinen neuen Sommerrock an, der mir damals viel zu lang war. Mami hat ihn deshalb zu einem Sommerkleid umgearbeitet. Weil wir das Outfit so toll fanden, haben wir Papi überredet ein paar Fotos zu machen. Leider sah das Wetter sehr nach Regen aus und wir mussten uns etwas überlegen.

Ein Foto mit Regenschirm im Sommerregen, coole Idee. Ja, und dann kam auch noch Max (nein, nicht meine Brüderchen, ein Freund) vorbei und führte uns zu einer alten Unterführung als perfekte Location für die Aufnahmen. Naja, und dann ging offensichtlich Mamis Phantasie durch und heraus kam:

Die Regengeschichte

Das ist übrigens ein Foto von mir, das meine Mama damals zur Regengeschichte inspiriert hat.
Das ist übrigens ein Foto von mir, das meine Mama damals zur Regengeschichte inspiriert hat.

 

Wieder mit Schirm, zwar bin ich hier nicht im Garten von Emilias Großmutter, aber ich bin in England, im Augill Castle. Das ist ein wunderschönes Hotel mitten im Lake District, quasi im "Beatrice Potter Land". Und da ist es auch bei Regen schön! ;)
Wieder mit Schirm, zwar bin ich hier nicht im Garten von Emilias Großmutter, aber ich bin in England, im Augill Castle. Das ist ein wunderschönes Hotel mitten im Lake District, quasi im „Beatrice Potter Land“. Und da ist es auch bei Regen schön! 😉

Da wir uns ja ab und zu auch Geschichten vorlesen, kam Papi irgendwann auf die Idee, dass wir uns auch mal an einem Hörbuch probieren. Den Text habe ich dann an einem verregnetem Sonntag (Was sonst bei einer Regengeschichte?) eingesprochen und Papi hat noch ein paar Höreffekte reingepackt und nun ist es fertig:

Mein erstes Hörbuch

Wir haben uns dann gestern zu dritt auf mein neues Bett gekuschelt und uns die Regengeschichte angehört. Ist schon etwas merkwürdig, sich so selbst zuzuhören. Aber mir gefällt das Hörbuch und ich hoffe ihr habt auch Freude dran! Viel Spass beim zuhören!

Auf mein neues Bett passen wir alle drauf, perfekt für ein Hörbuch - Nachmittag.
Auf mein neues Bett passen wir alle drauf, perfekt für ein Hörbuch – Nachmittag.
Sie hat natürlich mitgehört, die kleine Tanzmaus. Ein bisschen enttäuscht war sie allerdings, dass sie nicht in der Regengeschichte auftaucht. "Mami, da mußt du dir nochmal etwas einfallen lassen!"
Sie hat natürlich mitgehört, die kleine Tanzmaus. Ein bisschen enttäuscht war sie allerdings, dass sie nicht in der Regengeschichte auftaucht. „Mami, da mußt du dir nochmal etwas einfallen lassen!“

Wenn ihr jetzt gleich mal „reinhören“ wollt, gibt es mein erstes Hörbuch „Eine Regengeschichte“ hier bei Soundclound:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: