Ich liebe meine neue Tasche von Henties! :) Und wehe, einer hat was gegen meine "Lerke"! ;)

Unterwegs mit „Lerke“ – Meiner Tasche von Henties

Kurz gesehen habt ihr „Lerke“ ja schon in diesem Post hier, aber heute will ich euch meine neue Freundin nochmal so richtig vorstellen. Macht man doch so, oder? Na, etwas verwirrt?

Der aufmerksame Überschriften-Leser weiß natürlich schon jetzt, dass „Lerke“ keine liebe Schulkameradin ist, sondern meine neue Tasche von Henties. Und da ich Rike Henties auch versprochen habe, mich gut um „Lerke“ zu kümmern, wollte ich ihr auch zeigen, dass ihr Taschenkind bei mir gut aufgehoben ist. Wir gehen zusammen spazieren und waren auch schon auf einem Streetfood-Festival. Nein, ich habe natürlich keine Burger in „Lerke“ transportiert. 😉 Das würde mir im Leben nicht einfallen. Also, liebe Rike, wir sind hier immer gut unterwegs und verstehen uns prächtig, oder Lerke?

Und heute kommt meine neue Tasche von Henties mit zum Kloster

Das ist für uns Blogger doch wichtig. Harmonische Fotos sind doch immer schicki, oder?
Meine „Lerke“ Tasche von Henties passt auch noch farblich zu den Sehenswürdigkeiten meiner Heimatstadt. 😉

Das Bemerkenswerte an den Taschen von Rike Henties ist in erster Linie natürlich das Material. Es ist Kork, fühlt sich aber an wie Leder und die Designerin bezieht es aus Portugal. Aber auch die Herstellung ist beispielhaft, denn für Henties arbeiten Menschen mit Behinderung von der Lüneburger Lebenshilfe. Vielleicht ist das der Grund, warum ich mich sofort in die Tasche von Henties verliebt habe. Sie strahlt wohl einfach positive Energie aus. Genauso wie die Designerin selbst. Und nun strahle ich auch.

Charli und "Lerke" sind schon jetzt dicke Freunde!
Die Tasche passt einfach perfekt zu mir und ihr werdet sie sicher noch oft sehen.
Die Farbkombi meiner Tasche von Henties hat mich sofort begeistert.
Das Konzept hinter dem Label Henties gefällt mir, es müsste viel mehr davon geben.
Eine Tasche, mehrere Tragemöglichkeiten... Das ist perfekt!
Und, dass man die Tasche auch als Rucksack tragen kann, finde ich absolut praktisch.
Ich liebe meine neue Tasche von Henties! :) Und wehe, einer hat was gegen meine "Lerke"! ;)
Wie gefällt sie euch?

Ich persönlich bin ja immer auf der Suche nach ausgefallenen Dingen, die nicht jeder hat. Wie eine Chloe oder Gucci Tasche aussieht, wissen wir ja inzwischen alle und das sie besonders teuer sind auch. Also, Zeit für neues Design zu fairen Preisen und mit guten Vibes. Zeit für „Lerke“, oder eine andere Tasche von Henties.

Und, Nein, das ist kein bezahlter Post. Ich habe mir meine Henties aus freien Stücken und zum vollen Kaufpreis selbst gekauft. Aber ich wollte meine Entdeckung einfach mit euch teilen.

Wo kämen wir denn dahin, wenn ich euch nur Sachen zeige, für die ich bezahlt werde? 🙂

Ich freue mich auch schon auf den Herbst mit "Lerke"
Charli im Taschenglück
Eine Tasche, die nicht nur mich glücklich macht. Nein, auch die Menschen hinter dem Label und unsere Umwelt lieben sie.
Ohne die Tasche von Henties wäre das Outfit doch fast ein bisschen zu langweilig, oder?
Wer weiß?
Ob dies meine letzte Tasche von Henties ist?

 

 

 

 

2 Responses to "Unterwegs mit „Lerke“ – Meiner Tasche von Henties"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: