Mitbringsel aus der Bretagne - Die Ballettmaus sitz heute immer noch auf meinem Bett

Paris – Meine erste Liebe

Die aufmerksamen Blogleser werden sich jetzt fragen: Paris? Hat sie nicht immer von London geschwärmt?

Ja, habe ich und darum heisst der Post ja auch: Meine erste Liebe. Und zu der hat man doch immer eine ganz besondere Bindung. Wird so gesagt, damit kenn ich mich noch nicht aus. Bin ja schliesslich erst dreizehn.

Also zurück nach Paris. Vielleicht fahren ja ein paar von euch bald in diese tolle Stadt und haben vor sich auch Versailles anzuschauen und da habe ich nämlich zwei Tipps für euch.

Der erste kommt gleich heute:

Mein erste Reise nach Paris ist schon ein paar Jährchen her, aber beim Anblick der Bilder konnte ich mich wieder an alles ganz genau erinnern. Wir kamen aus unserem Urlaub in der Bretagne und haben auf dem Rückweg ein paar Tage in Paris verbracht. Da wir mit dem Auto unterwegs waren, wollte mein Papi nicht unbedingt direkt Paris ansteuern, denn der Verkehr dort ist sehr anstrengend. Also haben wir in Versailles übernachtet, da man von dort ganz easy in ca. 30 Minuten mit der S-Bahn nach Paris fahren kann.

Als wir am späten Nachmittag in Versailles ankamen, habe ich Plakate vom „Le Grandes eaux Nocturnes“ im Schloss gesehen und war begeistert. Da wollte ich hin. Meine Eltern waren müde und überhaupt nicht erfreut von meiner Idee, denn der Einlass für die Wasserspiele im Schlosspark von Versailles beginnt erst 20.30 Uhr.

Ich kann euch sagen, die haben alles versucht mir diesen Event auszureden: „Es ist zu spät. Du bist doch noch ganz müde von der langen Autofahrt. Und teuer ist es auch. Wollen wir nicht lieber schlafen gehen, damit wir morgen fit sind?“

„Nö!“, sagte die Charli und heute sind mein Eltern mir sehr dankbar, dass ich sie überredet habe. Denn es war ein Mega-Erlebnis. Es hat einfach alles gestimmt, das Wetter war toll, das Licht und der Sonnenuntergang waren unbeschreiblich….

Auf zu den Wasserspielen „LES GRANDE EAUX NOCTURNES“
Auf zu den Wasserspielen „LES GRANDE EAUX NOCTURNES“
Es war alles in goldenes Licht getaucht. 
Es war alles in goldenes Licht getaucht.
Die glückliche Charli
Die glückliche Charli
Mitbringsel aus der Bretagne - Die Ballettmaus sitz heute immer noch auf meinem Bett
Mitbringsel aus der Bretagne – Die Ballettmaus sitz heute immer noch auf meinem Bett
Lasst die Spiele beginnen!
Lasst die Spiele beginnen!
Überall war Musik - Ich habe die ganze Zeit herumgetanzt
Überall war Musik – Ich habe die ganze Zeit herumgetanzt
Beleuchtete Wasserspiele und dramatischer Himmel
Beleuchtete Wasserspiele und dramatischer Himmel
Viele Menschen, aber der Schlosspark von Versailles ist ja gross genug
Viele Menschen, aber der Schlosspark von Versailles ist ja gross genug
Irre, oder?
Irre, oder?
Diese Lasershow hätte auch dem Sonnenkönig Ludwig XIV. gefallen
Diese Lasershow hätte auch dem Sonnenkönig Ludwig XIV. gefallen
So viele Eindrücke, keine Zeit für Müdigkeit
So viele Eindrücke, keine Zeit für Müdigkeit
Frischgepresster Orangensaft hält zusätzlich wach
Frischgepresster Orangensaft hält zusätzlich wach
Ein Spektakel wie zu Ludwigs Zeiten. Das Schiff wird versenkt und baut sich wie von selbst wieder auf.
Ein Spektakel wie zu Ludwigs Zeiten. Das Schiff wird versenkt und baut sich wie von selbst wieder auf.
Am Ende gab es ein spektakuläres Feuerwerk über dem Schlosspark
Am Ende gab es ein spektakuläres Feuerwerk über dem Schlosspark

Wenn ihr also im Sommer in Paris seit, kann ich euch diesen Event nur empfehlen. Meine Bilder können nur einen kleinen Eindruck wiedergeben. Die Musik und z.B. auch den Duft der Duftkerzen in einem Teil des Gartens könnt ihr nur dort erleben. Mir hat es jedenfalls meinen ersten Paris-Aufenthalt unvergesslich gemacht.

Und wenn ihr noch nicht genug von Versailles habt oder noch ein paar Tipps braucht, schreibe ich euch morgen, wie man sich das Schloss am entspanntesten anschaut.

Ich wollte in alle Pariser Karussells! Hier lacht meine Mami noch…
Ich wollte in alle Pariser Karussells! Hier lacht meine Mami noch…
 Eine Postkarte musste natürlich auch gekauft werden. Postkartendeko, ihr wisst Bescheid
Eine Postkarte musste natürlich auch gekauft werden. Postkartendeko, ihr wisst Bescheid

 

6 Responses to "Paris – Meine erste Liebe"
  1. Und ich fahr in ein paar Wochen nach Frankreich xD Zwar nach San Trope aber einen Ausflug nach Paris machen wir bestimmt.. Vielleicht zur Zeit der Wasserspiele :D? Die Fotos sehen jedenfalls atemberaubend aus :o! Und sehr putzige Kinderfotos 😉 😀

  2. Na dann bin ich gespannt, ich war da nämlich auch noch nicht :D. Und jetzt siehst du etwa nicht mehr putzig aus? 😉 Dafür bist du aber ‚frischgestylt‘ 😀 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: