Erkennt ihr sie? Richtig, meine Jugendweihe Schuhe.

Schuhliebe, ist das angeboren?

Hallo, mein Name ist Charlotte und ich bin schuhsüchtig. So könnte ich anfangen, aber süchtig klingt ja gleich so negativ, also nenne ich das Ganze einfach mal:

Die Geschichte meiner Schuhliebe

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber Schuhe begeistern mich schon seit Ewigkeiten. Und ich denke, dass ich da nicht ganz allein bin, mit dieser Schuhliebe. Aber woher kommt es, dass Schuhwerk uns so magisch anzieht? Ist es angeboren, ist es Erziehung, oder ist es einfach nur der Drang, sich zu von Kopf bis Fuß zu schmücken. Schmuckstücke für die Füße, sozusagen.

Auffallende Schuhe sind besonders zu schlichteren Outfits ein Hingucker.
Meine Leoparden-Boots gehören zu meinen Schuh-Highlights.
Da kann man Schuhliebe ja verstehen, oder?
Meine Kurt Geiger-Glitzerboots von der Jugendweihe sind ja auch wirklich Schmuckstücke. Un dich habe ihnen schon eine Geschichte gewidmet. Wisst ihr noch?
Aber weil es so schön ist... Und los!
Das kennt ihr ja schon!

Ihr fragt euch sicher, wie ich jetzt auf so ein Thema komme. Das ist ganz einfach. Ich habe mir mal so meine Fotos angeschaut und festgestellt, dass da wirklich viele Schuhfotos dabei sind und da kam ich auf die Idee meinen Schuhen einen Beitrag zu widmen. Eine Liebeserklärung an mein Schuhwerk. Auf diese Weise kann ich meinen Schuhen mal sagen, wie lieb ich sie eigentlich habe und dass es mir leid tut, dass ich immer so auf ihnen herumtrampele. 😉

So, und nun aber zur Frage, wo diese Schuhliebe eigentlich herkommt. Kommt sie von Mami?

Na klar! Mamis sind doch immer schuld, oder?

Ja, meine schon. Wenn ich mir Mamis Schuhschrank anschaue, stehen da einige Exemplare. Ich würde sagen, da sie ja nicht mehr wirklich wächst oder so, dürfte sie eigentlich genug Schuhe haben. Außer Sportschuhen muss sich Mami also keine Schühchen mehr kaufen.

„Hast du gehört, Mami?“ 😉

Aber nun ist es ja so, dass ich mich Schuhgrößen-technisch immer weiter in Richtung Mami entwickele und dann kann ich mich doch bald auch an ihrem Schrank bedienen. Oh, darauf freue ich mich schon besonders. Allerdings werde ich wohl noch ein bisschen üben müssen, denn manche Teile sind echt ein bisschen hoch. Doch das wird schon, jede hat mal flach angefangen, oder?

Die sehen aber einfach auch im Regal ganz schicki aus.
Das sind sehr teure Schuhe von Eva Turner und ich glaube nicht, dass ich jemals darauf laufen kann, aber sitzen ging. 😉
Also, ist es doch eine Sucht, oder? Es geht um den Besitz. Oder?
Ich denke, hier hat auch bei Mami die Schuhliebe mitentschieden, denn so richtig oft habe ich sie bei ihr noch nicht an den Füßen gesehen.
Ich weiss gar nicht wie meine Mami das aushält, mir wurde fast schwindelig…
Noch so ein Mami-Exemplar… Aber für ein Fotoshootings sind sie doch perfekt, oder?

Diese Schuhliebe kann sich ja auch in purer Sammelleidenschaft zeigen. Sucht klingt so böse.

Es müssen ja nicht unbedingt Highheels sein. Nein, auch Turnschuhe und Sneaker sind schließlich Schuhe und ich kenne einige, die nicht nur zwei Paar im Schrank haben. 😉

Mir geht es jedenfalls so, dass ich Schuhläden immer mega spannend finde. Oder die Schuhe bei Pull&Bear zum Beispiel, da werde ich meistens schwach und es landen dann doch die coolen Sneaker in meiner Tüte. Obwohl ich eigentlich eher eine Hose gesucht habe.

An denen konnte ich nicht vorbeigehen.
Beim Shoppen mit meinem Bruder im Londoner Pull&Bear Store ergattert.
Whatever... ;)
Sneaker-Sucht: Mein Dealer ist Pull&Bear. 😉

Im Moment gibt es bei Pull&Bear 10% Rabatt auf alle Stiefel, vielleicht ist das auch für euch interessant. 😉 Klickt einfach auf das Bild und lasst euch inspirieren.



10Off_Boots_300x600

 

Ich hatte schon als ganz kleines Mädchen eine Vorliebe für auffallendes Schuhwerk.

Und es war immer furchtbar, wenn die Füße dann nicht mehr in die Lieblingstiefel passten. Heute wachsen meine Füße ja nicht mehr so schnell und ich kann meine Lieblinge richtig lange tragen. Manchen Schuhen sieht man es dann sehr deutlich an, dass meine Liebe zu ihnen besonders groß war. Habt ihr auch so Schuhe, die schon total zerlatscht sind, aber ihr liebt sie trotzdem noch?

Von zerlatschten Schuhen habe ich jetzt natürlich keine Fotos, aber ich habe noch ein paar Bilder von Schuhen gefunden, die mittlerweile nicht mehr passen.

Schuh-Erinnerungen also! Oder alte Schuhliebe rostet nicht…

Aber sie machen sich auch gut im Treppenhaus, oder für Gäste ohne Gummistiefel. ;)
Meine geliebten Hunter Stiefel habe ich natürlich behalten, obwohl sie zu klein sind.
Mal sehen, ob ich sie irgendwann nochmal treffe. Ich werde sie an den Schuhen erkennen. ;)
Meine beiden Converse Paare sind auch zu klein, aber ich habe sie auf dem Flohmarkt an eine würdige Sneaker-Liebhaberin verkauft.
Aber ehrlich gesagt, waren sie nicht wirklich bequem. Kann ich ja jetzt sagen, sind ja weg....
Oh, jetzt wird es sommerlich… Meine Galdiatoren Sandalen sind leider auch zu klein. Och, manno…
Ich hab aber schon ein paar würdige Nachfolger gefunden. Jetzt muss ich nur noch jemanden finden, der sie mir kauft. ;)
Meine Glitzer UGG Boots sind wahrscheinlich auch bald zu klein…
Aber neue Sandalen kaufe ich nicht jetzt. Ist klar, oder?
Na, das wird im nächsten Sommer knapp, oder?

Eigentlich ist dieser Schuh-Post eine gute Idee, um sich später an die vielen Schuhe zu erinnern, die uns so durchs Leben getragen haben. Manche begleiten uns ja wirklich fast täglich. Wir sollten ihnen mehr Aufmerksamkeit schenken. Das hier ist jetzt eine Art Schuh-Memory-Album. So kann man jederzeit seiner Schuhliebe freien Lauf lassen und schaut sich die vielen schönen Bilder an.

Wir machen doch von so vielen Dingen in unserem Leben Bilder, warum also nicht von unseren Lieblingsschuhen.

Sonst vergessen wir sie sicher irgendwann. Glaubt mir, ich habe bei diesen Fotos einige Schuhen entdeckt, an die ich gar keine Erinnerung mehr hatte. Lasst sie uns festhalten, die Schuhe unseres Lebens! 😉

Das war eine Reise in meine „schuhige“ Vergangenheit. Jetzt noch ein paar Fotos meiner aktuellen Lieblinge.

Und sie sind es wert gewesen. ;)
Für diese Armani Schuhe habe ich unendliche Qualen auf mich genommen. Erinnert ihr euch?
Meine Gummistiefel-Lieblinge sind momentan von Joule.
Ohne schicke Gummistiefel geht bei mir im Herbst gar nichts.
Habe ich bisher viel zu selten getragen. Aber sie sind ja auch eher ein bisschen fein.
Diese Nila&Nila Strumpfstiefel sind ein Schnäppchen aus Italien.

So, ich denke, dass waren mehr als genug Schuhe. Aber Schuhe kann man doch nie genug haben! Ich habe noch ein paar Schuhwünsche, die ich mir gern erfüllen lassen würde. Die meisten sind eher Klassiker. Ich mag es, wenn ich die Schuhe nicht nur eine Saison tragen kann. Gerade jetzt, wo meine Füße nicht mehr so sehr wachsen, achte ich auf zeitloses Aussehen. Die kann ich dann tragen bis sie mir von den Füßen fallen… 😉 😉 😉

schuhcollage

 

Wunsch 1: WHAT FOR Booties

Wunsch 2: Copo de Nieve Overknees

Wunsch 3: TUVA LINN Slipper

Und was ich mir auf jeden Fall irgendwann kaufen möchte, sind ein paar richtig coole Dr. Martens. Davon träume ich schon eine ganze Weile, aber bisher habe ich noch nicht das richtige Modell gefunden. Die haben einfach zu viel Auswahl. 😉

Weihnachtliche Stehschuhe...
Für die Weihnachtszeit habe ich schon die idealen Schuhe gefunden. Die passen schon seit Jahren. 😉
Nackte Füße in den Wellen des Atlantiks am Strand von Saint-Palais-sur-le-Mer".
Und dieses „Schuhwerk“ ist mein Sommerfavorit.



10Off_Boots_300x600

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: