Shopping in London ist immer eine gute Idee

Natürlich kann man in jeder großen Stadt schöne Dinge entdecken, aber Shopping in London ist für mich das Allergrößte. Diese Stadt hat einfach soviel zu bieten und ist dabei niemals so hektisch und anstrengend wie viele andere Metropolen. So ist jedenfalls mein Eindruck. Irgendwie bleibt London immer entspannt, liegt vielleicht an der englischen Höflichkeit. 😉 Okay, wenn man zur Rush Hour in die Victoria Station muss, kann es natürlich etwas hektisch werden, aber das kann man ja vermeiden. Sollte man vermeiden. 😉

Ein bisschen Shopping in London kann nicht schaden…

Natürlich nur wegen der kleinen Hunde. ;)
Pink by Victoria Secret, na da muss ich rein.
Ich hätte einiges finden können, aber man kann ja nicht alles kaufen. Braucht man auch nicht, sonst ist es gar nichts besonderes mehr, oder?
Der Victoria Secret Laden war megacool und das Personal super nett.
Da kann ich doch nicht ohne dastehen.... ;)
Gefühlt jedes junge Mädchen lief mit mindestens einer Victoria Secret Shopping Tüte durch die Straßen von London.
Penhaligon's Duftsachen bekommt man nicht an jeder Ecke, ist aber auch nicht günstig.
Allein die Schaufenster sind sehenswert. Nein, es ist Parfum, kein Alkohol. Penhaligon’s ist ein sehr altes englisches Parfum Traditionsgeschäft.

Auf der Oxford Street habt ihr die großen Stores: River Island, Topshop, Forever 21, Urban Outfitters, &Other Stories und so weiter. Auch große Kaufhäuser wie Selfridges, Debenhams oder House of Fraser sind dort zu finden. Eigentlich findet man hier so ziemlich alles, was das Herz begehrt. Deshalb ist es natürlich auch immer etwas voller, aber ich habe mich in der Oxford Street bisher immer gut aufgehoben gefühlt, ha, ha…

Hier ist die Website der Oxford Street, da könnt ihr bei der Reiseplanung schonmal schauen, ob da etwas für euch dabei ist.

In der Regent Street wird es dann etwas eleganter, denn hier gibt es auch die teuren Designer Stores von Burberry & Co. Aber zwischendrin auch immer kleinere Geschäfte. Schaut einfach mal auf die Website der Regent Street, dann könnt ihr euch einen Überblick verschaffen.

Auf keinen Fall solltet ihr das Liberty verpassen, die Kosmetikabteilung ist sensationell und das Gebäude selbst auch.

Schaut mal!

Und an meinem zufriedenem Lächeln...
Ja, okay, ich war schon drin, wie man an der Tüte sieht. 😉
Man kann sich da eine ganze Weile aufhalten, also nichts für ungeduldige Shopping Partner.
So sieht es im Inneren des Liberty aus. Cool oder?
Im Shopping Himmel London.
Die Taschenabteilung war so cooool… Und die Sonnenbrillen… Und…. Naja, ihr merkt schon: Charli war im Himmel.
...und dann gekauft.
Mein erstes HOURGLASS Produkt habe ich hier probiert
Da hat man überhaupt keine Hemmungen sich Make Up auftragen zu lassen.
Die Produkte sind super und die Mitarbeiterinnen waren sehr freundlich.
Wir haben eine sehr schicke Kosmetiktasche im Wert von 30 Pfund vom Liberty gewonnen. Die hat Mami sich gleich geschnappt. ;)
Und da Mami auch noch „zugeschlagen“ hat, haben wir an der Beauty Lottery teilgenommen. Jedes Los gewinnt dort ein Beautyprodukt.

Als nächstes haben wir das Anthropologie angesteuert. Den Tipp hatte ich von Holly Becker vom Blog decor8 erhalten und es ist ein absolut ausgefallenes Kaufhaus. Das Angebot hat zwar eher meine Eltern begeistert, weil es schon etwas mehr um Wohn- und Lifestyle ging, aber beeindruckt war ich trotzdem. Allein die aufwändige Gestaltung des Stores war sehenswert.

Man kam sich vor wie in einer anderen Welt.
Schaut euch diese Wand im Anthropologie an, das ist sensationell, oder?
Ich weiß gar nicht, wieviel Treppen ich so beim Shopping in London erklommen habe.
Coole Treppen…
Aber immer gerne doch. ;)
Kurze Verschnaufpause gefällig?
Und meist nicht mein Budget. ;)
Die Sachen waren sehr edel.
Diese Marke behalte ich auf jeden Fall im Auge.
Die fand ich toll: Uhren von Olivia Burton.
Meine Uhren Neuentdeckung beim Shopping in London
Schick, oder?
Das Anthropologie hatte sehr ausgefallene Sachen im Programm.
Dieser Kerzenständer hätte mir auch gut gefallen, aber etwas unhandlich fürs Handgepäck.
Es war interessant zu sehen, mit welchem Aufwand dort dekoriert wurde.
Hier wurde gerade an einer Wal Dekoration gearbeitet. Allein um die sensationelle Gestaltung des Anthropologie zu bestaunen, solltet ihr dort reinschauen.

Also, selbst wenn ihr nichts kaufen wollt, das Liberty und das Anthropologie in London sollte man sich anschauen.

Wer jetzt langsam die Nase vom Shopping in London voll hat, sollte einfach von der Regent Street in die Carnaby Street abbiegen und etwas verschnaufen. Dort ist alles etwas kleiner und ruhiger, aber auf gar keinen Fall uninteressanter. Geschäfte gibt es dort auch eine ganze Menge, aber auch diverse Kneipen oder Juice Bars. Bei Joe&the Juice könnt ihr euch dann einen Shot gönnen, oder einen Ingwer Kaffee. Igitt! 😉

Es ist wirklich erstaunlich, wie anders es in dieser Ecke aussieht. Die Läden sind kleiner und alles wirkt entspannter, obwohl auch hier viel los ist. Das ist es, was ich an London so cool finde, man biegt irgendwo ab und zack, ist man in einer anderen Welt. Wenn ihr wieder vorher schauen wollt, was ihr in der Carnaby Street alles zum Shopping in London findet, dann schaut einfach auf deren Website hier.

Und die Carnaby Welt gefällt mir gut, definitiv auch ein Tipp zum Shopping in London

Ich war schon drin, ha, ha...
Verschnaufpause mit Blick auf den MAC Store. Seht ihr, das Logo spiegelt sich in der Fensterscheibe.
Wo gehen wir jetzt lang?
Cooler Stadtplan in der Carnaby Street
Die Schleife war ein bisschen zu schwer, aber lustig.
Bei Monki, auch in der Carnaby Street.
Shopping und (ein bisschen) Erholung
Sieht gar nicht aus wie mitten in London, oder?
Kommt mit!
Einen Urban Decay Laden gibt es auch. Überhaupt waren hier sehr viel Kosmetikgeschäfte.
Die Carnaby Street in London.
Für uns eine coole Entdeckung beim Shopping in London.

Meinen größten Einkauf habe ich diesmal im Topshop in Knightsbridge, direkt gegenüber vom Harrods Kaufhaus getätigt. Gut, dass ich da nicht gleich am Anfang drin war, dann wäre wahrscheinlich mein ganzes Budget schon dort draufgegangen. Also, mein Shopping in London war erfolgreich!

Werdet ihr sicher hier noch zu sehen bekommen.
Die Topshop Tüte ist randvoll mit coolen Teilen.
Aber Abiball habe ich ja noch nicht. Ausserdem werde ich dann noch ein bisschen sparen müssen. ;)
Bei Harrods waren die Schaufenster mit wunderschönen Abendkleidern gefüllt.

Bis auf die Tatsache, dass ich mich auch ein bisschen im Vintage Shopping probieren wollte, war ich mit unserem Einkaufsprogramm in London sehr zufrieden. Denn in den Vintage-Shops habe ich leider nichts gefunden, aber trotzdem einige Teile probiert. Zum Beispiel einen super tollen Mantel von Vivienne Westwood, aber der war einfach ein bisschen zu groß. Die besten Läden dazu haben wir in Notting Hill entdeckt, aber zu diesem Stadtteil werde ich vielleicht noch einmal einen extra Post verfassen.

Ich denke, jetzt ist erstmal Schluss mit Shopping in London. Im Herbst werden wir eventuell nochmal dort sein, dann entdecke ich vielleicht neue Viertel. Oder ihr habt ein paar Tipps für mich. Immer her damit!

2 Responses to "Shopping in London ist immer eine gute Idee"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: