Oder seid ihr schon November-Profis?

Novemberblues? Ohne mich!

Bei uns zeigt sich der November von seiner typischen Seite, nämlich grau und regnerisch. Er singt sein Lieblingslied, den Novemberblues. Aber ich singe nicht mit. 😉

Wusstet ihr, dass Novemberblues nicht nur so ein umgangssprachliches Wort ist, sondern tatsächlich die Vorstufe für eine weitverbreitete Winterdepression ist?

Also, ich nicht. Ich habe es eben erst während des Schreibens bei Tante Google gelesen. Bloggen bildet, seht ihr? Und die Ursache für diese miese Stimmung ist der Lichtmangel in unseren Breitengraden. Das lässt uns depressiv werden und wir sehen „schwarz“. Man hat plötzlich das Gefühl, es passieren nur noch schreckliche Dinge auf der Welt und wir sind einfach schneller traurig.

Das kennt wohl jeder, oder?
Traurige Gedanken sind im November keine Seltenheit.

Jetzt könnten wir uns natürlich alle in die Arme nehmen und weinend den Novemberblues singen, aber das hilft hier nicht. „Geteiltes Leid ist halbes Leid“ funktioniert bei Depressionen nicht. Wir brauchen ein paar Stimmungsaufheller. Nein, natürlich keine Drogen! Ihr seid hier auf frischgelesen.de, Leute!

Es gibt doch auch andere Muntermacher.

Eine kalte Dusche? Oh, nein! Eher eine schöne warme Dusche mit leckerem Duschbad, dass zum Beispiel nach Schokolade riecht, oder nach Kokosmakronen. Danach sind wir wieder frisch und gutgelaunt. Schokoladenkekse backen hilft übrigens auch. Vielleicht habe ich hier ein passendes Rezept für euch.

Ein bisschen Schoki gegen den Novemberblues ist in Ordnung. Fragt euren Arzt oder Apotheker!
Schokolade ist legal, diese Droge dürfen wir versuchen. Aber nicht zu viel Kohlenhydrate, dann steht im Sommer die nächste Depression an.

Nun sind ja gerade Mode- und Lifestyleblogger sehr anfällig für den Novemberblues, schließlich fehlt ihnen das Licht ganz besonders zum fotografieren. Düstere Modefotos funktionieren eher an Halloween, oder? Aber ihr müsst trotzdem rausgehen, denn das hilft wirklich und mit der richtigen Location gibt es doch noch ein paar schicke Fotos.

Ach so, und bitte nicht nur dunkle düstere Klamotten anziehen.

Wenn die Welt sich gerade ein bisschen grau zeigt, müssen wir sie eben anmalen. Wir müssen jetzt nicht gleich im knallbunten Fummel rumlaufen, aber ein paar kleine Farbtupfer helfen schon gegen den Novemberblues.

Da sieht die Welt doch schon ganz anders aus, oder?
Mir hat „Karl“ ein paar Farbtupfer aufs Sweatshirt gesprayt. Karl Lagerfeld kennt sich wahrscheinlich aus mit dem Novemberblues. Denn auch die schwarze Mütze hat ein bisschen Farbe und Glitzer abbekommen. Erinnert ihr euch noch an den Choker? Richtig, den habe ich selbstgemacht. 😉
Glaubt mir, es war wirklich mieses Wetter da draussen.
Und gegen Regenfrust hilft natürlich ein bunter Schirm. Meine Liebe zu Regenschirmen kennt ihr ja seit diesem Beitrag.
Charli tanzt gegen den Novemberblues. Mitten auf der Straße, einfach so!
Und tanzen! Das hilft gegen jede Art von Depressionen.

Meine Eltern schwören auch ein bisschen auf das Laufen gegen schlechte Stimmung, aber nur in bunten Sportklamotten. Sie denken, dass es auch gegen den Novemberblues hilft. Meine Meinung dazu kennt ihr ja seit diesem Post. 😉

Aber jeder hat vielleicht auch seine eigenen Methoden um dieser trüben Phase zu entfliehen.

Auf jeden Fall hilft es nicht, wenn wir alle rumjammern und auf das Wetter schimpfen. Das wird sich nämlich nicht ändern. Wir müssen da alle durch. Und wenn das Licht nicht zu uns kommt, dann gehen wir eben zum Licht. Auch wenn es nur die Strahler vom Einkaufszentrum sind. Ist doch egal, Hauptsache der Novemberblues kommt nicht mit.

Macht doch einfach nicht auf, wenn der Novemberblues anklopft. ;)
Lieber Novemberblues, für dich gibt es hier nichts zu sehen, es ist viel zu dunkel. 😉 Suche dir einfach ein paar andere Eingänge. Oder, noch besser: Geh weg!

Als wir an diesem grauem Novembertag losgefahren sind, haben wir ehrlich nicht gedacht, dass so schöne Bilder dabei rauskommen. Aber als ich sie dann auf dem Bildschirm gesehen habe, war jeglicher Frust verflogen. Also, ist auch das  Fotografieren ein super Tipp gegen den Novemberblues. Klappt natürlich auch nur, wenn ihr nicht schon total missmutig loszieht. Aber das wisst ihr ja sicher.

Novemberblues ade!
Manchmal können wir uns nur selbst helfen. Also, werft euch einen bunten Schal um und raus. Macht das Grau da draussen ein bisschen bunt. Vielleicht helft ihr damit auch den anderen Leuten auf der Straße.
Lächeln bitte!
Und auch das kleinste Lächeln hilft.
Frierend werden wir den Kampf gegen den Novemberblues nicht gewinnen.
Habe ich warm einkuscheln schon erwähnt? Ist natürlich auch wichtig.
Oder seid ihr schon November-Profis?
Na, waren ein paar Tipps dabei?

Und egal, was für schlechte Nachrichten uns erwarten, mit der richtigen Einstellung werden wir es überleben.

Heute wird in Amerika gewählt. Da gibt es eigentlich keine wirklich guten Neuigkeiten, denn die Präsidentschaft von Obama ist vorbei und zu den beiden Kandidaten muss ich ja nichts sagen, oder?

Aber allein, dass es möglich war, dass ein Mann wie Barack Obama Amerika regiert hat, ist doch eine gute Nachricht, oder?

Also, Schluss mit dem Novemberblues und macht das Licht an! 🙂

Heiße Schokolade wäre schön und ein Buch. Aber keine Dystopie bitte, dann kommt der Blues wieder!
So, was mach ich jetzt? Shoppen, oder nach Hause? Oder zu Hause shoppen? Noch mehr bunte Sachen? Immer her damit! 😉



4 Responses to "Novemberblues? Ohne mich!"
  1. Liebe Charlie,
    das sind tolle Motivationsgedanken. Immerhin hat der November auch schöne Seiten- Gemütlich zu Hause sitzen bei einer Tasse Tee zum Beispiel . Hast du Lust ein paar Fragen als Bloggerin für mich zu beantworten? Ich habe dich für den „Liebster-Award – discover new blogs“ nominiert, um dich besser kennen zu lernen. Ich freu mich, wenn du dabei bist! https://luiseblaettertauf.blogspot.de/2016/11/herbstgefluster-vol-2.html#more

    • Hallo liebe Luise,
      na klar, habe ich Lust deine Fragen zu beantworten. Finde ich die in deinem Beitrag, oder schickst du sie mir? Ich kenne mich mit „Awards“ nicht so aus, da musst du mir helfen. 🙂
      Freue mich immer über deine Kommentare. 🙂
      Liebe Grüße
      Charli

  2. Mensch, das sind ja super Fotos geworden! Ich muss sagen, dass mir das Licht und besonders die unscharfen Farbtupfer im Hintergrund richtig gut gefallen! Und mit deinem Witz hast du uns alle schon wieder aus den Novemberblues heraus geholt! 😉 Lieben Dank, Charli.

    Liebe Grüße,
    Maj-Britt

    http://www.dailymaybe.de

    • Hallo liebe Maj-Britt,
      oh, es freut mich sehr, dass dir die Bilder gefallen. Und es war wirklich ein super grauer Tag. Ich hätte nie gedacht, dass wir überhaupt ein paar halbwegs gute Fotos hinbekommen. Aber da war mal wieder Papis Fotografen-Wissen von Vorteil, ich habe ihn auch mächtig gelobt. 😉 Ha, ha… Ja, ich glaube ohne Witz können wir nicht ankämpfen gegen den Novemberblues. 😉 Humor hilft ja irgendwie immer. (Oder meistens…)
      Ich wünsche dir einen schönen Start ins Wochenende.
      Liebe Grüße
      Charli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt Dir der Post? Dann kannst Du ihn gerne in Deinem Netzwerk teilen!

Wetere Artikel von mir: